Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

01.11.2014 BEM 2014

Alina und Julia Berliner Meister - Dreifach-Erfolg bei den Männern über 100kg!

BEM 2014

Marcel mit Uchi-Mata!

Jens-Peter mit Harai-Goshi!

Arnim hebelt!

Icare vor - zurück!

Julia mit O-Goshi - der war aber noch nicht siegbringend!

Alina mit Uchi-Mata!

Dani mit dem Hebel des Tages!

Jenny im Angriff!

Plus 100 kg - dreimal RANDORI!!!

Die Berliner Einzelmeisterschaft der Damen und Herren ist schon immer etwas Besonderes. Den Titel möchte man gewinnen! Marcel war Weltmeister, Europameister und einige Male Deutscher Meister... seit heute ist er auch Berliner Meister!
Im Schwergewicht der Männer kämpften unsere drei Starter erst die Vereinsmeisterschaft aus, ehe sie auf die beiden anderen Starter losgelassen wurden.
Marcel machte es kurz und trocken, warf Uchi-Mata und Abtaucher, Jens-Peter bezwang er mit Juji-Gatame ganz klassisch.
Normalerweise "gehört" der Titel in dieser Klasse Jens-Peter, doch Marcel war etwas schwerer als 100 kg! Silber sicherte er jedoch souverän mit Harai-Goshi gegen Hendrik Noack (Olympia), der in diesem Jahr schon Meister in der u18 und u21 war!
Arnim erhebelte sich mit Ude-Garami Bronze! Ihm gebührt der Preis für den ältesten Teilnehmer!
Icare unterlag gegen Adrian Gutbell (PSV) mit Armhebel, doch gegen Paul Budniewski (Tegel) führte er schon klar und hatte eigentlich alles im Griff... - es wäre Bronze gewesen...

Bei den Damen kamen Alina und Julia zu Meisterehren!
Für Julia war es der erste Titel bei den Damen! Sie setzte sich im golden score mit Wazaari für O-Goshi links gegen Dauerrivalin Julia Dorny (SV 2000) durch! Und auch gegen Melina Seidel, die ihr den Titel in der u21 streitig gemacht hatte, gewann sie - wieder im golden score!
Für Alina war es schon der zweite Titelgewin bei den Damen, sie verdankte ihren Erfolg aber auch Danis Mithilfe! Den direkten Vergleich hatte Alina mit Uchi-Mata und Haltegriff gewonnen, gegen Anne-Sophie Schmidt (Lotos) führte sie mit Yuko, verlor aber noch mit Wazaari.
Doch Dani gewann mit einem interessanten Juji-Gatame gegen Anne-Sophie!
Doppelsieg für unsere Damen!
Bis 78 kg unterlag Jenny wie schon bei der u21 im Finale gegen Antonia Heineck (Samurai), hielt sich aber nicht schlecht.

 

F
-57 1. Alina Renk
-57 2. Daniela Kortmann
-70 1. Julia Weikert
-78 2. Jennifer Hartfiel

M
-81 5. Icare Picot
+100 1. Marcel Jamet
+100 2. Jens-Peter Bischof
+100 3. Arnim Röhl

 

Nur unsere vier Damen werden bei den Deutschen Pokalmeisterschaften am 29./30.11. in Neuhof an den Start gehen. Die Männer kämpfen bei Luftfahrt (ü30, ü40, ü50).



Natürlich könnte ich jetzt rechthaberisch von mir geben, dass ich diesen erschreckenden Rückgang bei den Teilnehmerzahlen mit der Einführung der Wettkampflizenz vorhergesagt habe. Und der JVB muss es ja ganz genau nehmen in dieser Hinsicht!
Die ständigen Regeländerungen sind auch nicht wirklich hilfreich, um Leute zum Wettkampf zu motivieren, die nicht aufgrund ihrer Kaderzugehörigkeit gezwungen sind mitzukämpfen.

Das Berliner Judo ist reich an Baustellen und Problemen, mir wären mehr Teilnehmer lieber!

Doch diese Beteiligung lässt sich nur insofern positiv verkaufen, dass über 100 kg nur ein Kämpfer weniger am Start war als bis 81 kg!!!

 

Erfolgreichster Verein waren wir!!!
http://www.judo-verband-berlin.eu/index.php?option=com_content&view=article&id=1212:dritter-titel-in-folge-fuer-melanie-sonnen-

Drei der vierzehn Titel gingen an uns, die übrigen elf Titel verteilten sich auf elf Vereine!!!