Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

15.09.2012 BVMM u10

Titel-Hattrick für die u10-Jungen!!!

2010 wurde erstmals in Berlin in der Altersklasse u10 gekämpft. Mannschaftsmeister waren wir!

2011 konnten wir den Titel verteidigen und nun erneut! :-)

 

Der ausführlicher Bericht von Janis:

Bärenstarker Auftritt der u10er im Sportforum

Als amtierender Berliner Vereinsmeister in der u10 gingen wir natürlich mit gewissen Erwartungen an den Start. Doch gleich nach dem Wiegen mussten wir schon den ersten Rückschlag wegstecken: Kim-Manolo ging es immer schlechter und er musste schließlich ins Krankenhaus – Blinddarmentzündung. Zum Glück geht es ihm mittlerweile schon besser und er ist wieder zuhause, trotzdem an dieser Stelle noch einmal gute Besserung!!!

Der Rest der Truppe ließ sich davon aber alles andere als bremsen, im Gegenteil, sie kämpften für ihren ausgefallenen Teamkameraden mit und das zahlte sich am Ende aus!

Im ersten Poolkampf mussten wir gegen Kaizen ran. Es ging gleich richtig zur Sache, denn unsere Jungs hatten heute wahrlich Feuer unterm Hintern. Dass wir, aufgrund von Kims Fehlen, den ersten Kampf bis 25 kg kampflos abgeben mussten änderte nicht das geringste. Sargis, Luca, Heik, Tim, Tristan Münnich und Maurice holten uns die Punkte und so gewannen wir deutlich mit 6:2!

Unser zweiter Gegner hieß PSV Olympia II und wieder bekamen wir schnelle Ippons von Sargis, Luca und Tim geboten. Moritz kämpfte bis 33 kg zunächst toll mit, doch am Ende war es diese kleine Unachtsamkeit, die den Kampf leider gegen ihn entschied. Die nächsten drei Punkte gingen aber Dank Tristan Mü., Tristan Ma. und Maurice wieder an uns – 6:2!

Unglücklicherweise verletzte sich Maurice in diesem Kampf leicht am Fuß, doch auch er konnte auf den Rückhalt seines Teams bauen und er musste aufgrund vorzeitiger Entscheidungen nicht nochmal kämpfen.

Im Halbfinale standen wir der Mannschaft von KIK gegenüber, aber wie unser Gegner an diesem Tag auch hieß, das Team von Randori war hervorragend eingestellt und ließ sich von nichts und niemanden aus der Ruhe bringen. Nach einem Unentschieden von Sargis, kamen die Punkte von Luca, Heik, Tim und Tristan Mü.. Auch Tristan Ma., der im ersten Kampf geschlafen und den zweiten Kampf ohne Gegner gewonnen hatte, war voll da konnte vorzeitig gewinnen. Da wir nun schon mit 5:1 in Führung lagen, reichte es für Maurice den Arm zu heben und somit seinen Fuß nicht unnötig zu belasten.

Nun war die Titelverteidigung auf einmal zum Greifen nah, doch vorher galt es noch den BC Samurai zu bezwingen. Und wie schon im Halbfinale gaben wir keine Punkte durch einen Kampf ab. Sargis kämpfte bis zur letzten Sekunde bärenstark und holte ein Unentschieden. Der erste Punkt auf unser Konto kam wieder einmal durch einen tollen Ippon von Luca.

Heik erzielte, ebenfalls nach einem tollen Kampf, auch ein Unentschieden. Die Führung wurde schließlich von Tim gesichert und von Tristan Mü. ausgebaut. Tristan Ma. dominierte seinen Kampf durchgehend und brachte einen Wazaari über die Zeit – das war die Entscheidung!
Maurice konnte wieder den Arm heben und mit einem 4:2 Sieg holte RANDORIs u10 sich den dritten Berliner Vereinsmeistertittel in Folge!!! Ganz starke Leistung!!!

Vorrunde:
RANDORI - Kaizen 6:2
RANDORI - Olympia (weiß) 6:2

Halbfinale:
RANDORI - KIK 5:2

Finale:
RANDORI - Samurai 4:2

 
Berliner Mannschaftsmeister u10m -
-25 Kim-Manolo Silhavy
-27 Sargis Torosyan
-29 Luca Wille
-31 Heik Stepanjan / Tim Kelpin
-33 Moritz Schöppler
-36 Tristan Münnich
-40 Tristan Matsulevits
+40 Maurice Sy

Klasse!!!


Leider konnten wir keine Mädchenmannschaft u10 stellen.
Sehr schade.