Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

15.11.2014 BVMM u15, u18 2014

Silber für die u18 weiblich und männlich! Bronze für die u15-Jungs!

u18-Jungs!

u18-Mädels!

u15-Jungs!

Mika gewinnt gegen Dennis Mauer!

Niklas mit DEM Ura-Nage!!!

Daniel gewinnt seinen 500. Kampf mit Koshi-Jime!

Als Ausrichter der NODVMM wollen wir natürlich auch gut vertreten sein, dazu müssen wir uns bei den Berliner Mannschaftsmeisterschaften qualifizieren!

Auftrag erfüllt!
Unsere drei Teams schafften die Qualifikation für nächste Woche!

Den Anfang machte die u15. Acht Teams kämpften in zwei Vierer Pools um das Weiterkommen. Gleich im ersten Kampf ging es gegen die Rudower, die ja am Ende Meister wurden. Wir konnten in acht Klassen leider nur fünf Kämpfer stellen, holten aber alle fünf Punkte!
Marko, Fridel, Mika, Anton und Maurice waren erfolgreich!

RANDORI - TSV Rudow 5:3

Der Kampf gegen den Polizei SV fiel aus! Die wurden nämlich wegen zu vieler Gaststarter disqualifiziert!

Gegen den SCB ging es bereits um den Poolsieg. Marko erkämpfte gegen den Berliner Meister Nikita Mantel ein Unentschieden. Fridel, Mika, Anton und Maurice holten die Punkte!

RANDORI - SC Berlin 4:3

Das Halbfinale gegen Olympia hatte es in sich! Überraschend hatte Olympia gegen Kaizen verloren, musste als Poolzweiter gegen uns ´ran.
Marko brachte uns mit Haltegriff in Führung! Janik konnte gegen Tobschall (KIK) leider den ausgleich nicht verhindern. Fridel kämpfte Stein mit einem Shido nieder. In einem absoluten Wahnsinnskampf gelangen Mika gegen Dennis Mauer (SV 2000, Nordostdeutscher Meister)) zwei Wazaari für Soto-Maki-Komi - 3:1 für uns!
Anton machte gegen Mirea genau dort weiter! Er holte Yuko auf, führte mit Shido und warf kurz vor Ende Ippon! Doch der Griff war zu hoch oben in der Jacke...
Shido für Anton, der Ausgleich. In wirklich letzter Sekunde kassierte Anton noch Wazaari... Sehr schade angesichts seiner tollen Vorstellung!
Bis 60 kg gaben wir kampflos ab - 3:3!
Maurice musste wieder den entscheidenden Kampf bestreiten. Leider wurde er von 66 kg Meister John Wiegand mit einem Konter erwischt... dabei war er vorher so stark gewesen!

RANDORI - PSV Olympia 3:4

Wir waren Dritter und mussten ansehen, wie die Rudower, die wir zuvor geschlagen hatten, den Titel holten...

Nächste Woche werden die Karten neu gemischt! :-)

BVMM u15m - dritter Platz:
Marko Babic, Janik Biesen, Fridtjof Eckhardt, Mika Habermann, Anton Tartz (Nippon), Maurice Stark und Leander Massolle.

Bericht beim JVB:
http://www.judo-verband-berlin.eu/index.php?option=com_content&view=article&id=1222:jungen-des-tsv-rudow-erstmals-berliner-mannschaftsmeister-u-15


Das Feld der weiblichen u18 war überschaubar. Wir bestritten das Finale gegen Olympia. Leider waren wir nicht vollständig. Unsere Punkte holten die beiden Rudower Mädels bis 48 und bis 70 kg. Nike verlor lediglich mit Shido, das war eng. Nächste Woche wird es besser!!!

RANDORI - PSV Olympia 2:5

BVMM u18w - Berliner Vizemeister:
Yannika Rogge (TSV Rudow), Julia Dannemann-Freitag, Nike Rascher, Rojin Lüdtke und Deborah Mosblech.


Als Titelverteidiger gingen wir ins Feld der fünf Mannschaften. Gegen Rudow ging es gut los. Oliver, Marc (mit tollem Harai-Goshi), András, Lukas (mit Seoi-Nage) und Niklas holten die Punkte.

RANDORI - TSV Rudow 5:2

Gegen die Kmapfgemeinschaft SCB / JTB holten wir gleich drei schnelle Punkte, Oliver, Max und Leon (der Würger!) machten es kurz! Marc führte gegen Marvin Taterra auch schon mit Wazaari und drei Shido...
András machte den Sack mit Harai-Goshi zu! Lukas führte gegen Valentin Kiesche (3. DEM) bis in die letzte Sekunde und auch Niklas führte gegen Myrow schon mit Wazaari...

RANDORI - SCB / JTB 4:3

Mit Olympia / KIK folgte gleich die nächste Kampfgemeinschaft! Oliver verlor leider, Max, der ohnehin ein Sonderlob für seinen Einsatz verdient, glich aus. Leon und Marc gaben leider die Punkte ab. Doch András und Lukas glichen wieder aus. Niklas holte gegen Marvin Schwenk mit Ura-Nage den entscheidenden Punkt und wie!!!

RANDORI - Olympia / KIK 4:3

So war der Kampf gegen Lotos ein echtes Finale!
Leider waren wir nicht in der Lage, für Spannung zu sorgen, zu klar waren die ersten vier Begegnungen. András (mit Haltegriff) und Lukas (mit Seoi-Nage und Sankaku) gestalteten das Ergebnis freundlicher, ehe es zum internen Duell von Niklas mit Daniel kam.
Niklas führte sogar kurz mit Shido, ehe Daniel Sasae-Tsuri-Komi-Ashi die Partie entschied!

RANDORI - SC Lotos 2:5

BVMM u18m - Berliner Vizemeister:
Oliver Rühl (JC 03), Max Lehmann, Leon Werner, Matteo Habermann, Marc Husgen, András Németh, Felix Habermann, Lukas Licht, Flo Dufour und Niklas Pelz.

Daniel wurde entsprechend Berliner Meister mit dem SC Lotos. Wir hatten im Vorfeld mit den Jungs das Problem erörtert, dass wir in diesem Jahr wohl keine Chance haben, uns für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren - der zweite Platz in Berlin war mehr als wir erwarten konnten!
Insofern war es okay, Daniel als Gaststarter an die Mannschaft auzuleihen, die allein die Chance weiterzukommen!
Wenn in den letzten Jahren mehr Leute so gedacht hätten, wären wir möglicherweise öfter und mit besseren Chancen beim deutschen Finale dabei gewesen!
Man muss auch mal über den Tellerrand schauen!

Dass das nicht jedem gefällt, ist normal.

Daniel war in seinen Kämpfen absolut souverän!
Sein Kampf gegen Myrow (SCB), den er schnell mit Koshi-Jime entscheiden konnte, war übrigens sein 500. Kampf!!!

Herzlichen Glückwunsch!!!
Bald mehr dazu!

Berliner Meister u18m mit dem SC Lotos:
Daniel Zorn.

Bericht beim JVB:
http://www.judo-verband-berlin.eu/index.php?option=com_content&view=article&id=1223


Wir sind froh, nächste Woche mit allen drei Teams am Start zu sein!
Die u15 war ja durch Verletzungen und Krankheiten gebeutelt, die u18-Mädels werden nächste Woche auch besser besetzt sein und die u18-Jungs verkauften sich besser als erwartet!


NODVMM am 22.11.2014 wieder im Sportforum!!!
Wir sind Ausrichter!!!