Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

02.03.2013 Deutsche Meisterschaften u18

Drei Mann in Neuhof! Dreimal Platz elf!

Die jetzige u18 entspricht von den Jahrgängen her der u17 des Vorjahrs. 2012 wurde Alexander Völker im hessischen Neuhof Deutscher Meister!

Dafür wurde er unlängst zum Berliner Nachwuchssportler des Jahres gewählt!
Doch Alex kann in diesem Jahr nicht dabei sein, er ist noch immer in den USA.

Keine Sorge bis zu den Mannschaftsmeisterschaften wird er wieder da und auch richtig fit sein!

Alex war 2012 unser einziger Starter!
Insofern ist es sehr erfreulich, dass wir in diesem Jahr mit drei Mann dabei sind!

Oskar qualifizierte sich als Nordostdeutscher Vizemeister, 2012 war er als Fünfter knapp gescheitert.
Die beiden anderen Starter sind Neuzugänge. Selim war bereits im vergangenen Jahr Bronzemedaillengewinner bei der Deutschen Meisterschaft. Für Frederik ist es der erste Start bei einer solchen Meisterschaft.

Die Listen können mitverfolgt werden unter:
http://www.german-judo.de/de/2013/dem_u18/index.php?l=de

Daumen drücken!!!

u18m
-46 11. Frederick Kroppenstedt
-50 11. Oskar Bergmann
-55 11. Selimchan Surabov


Oskar kam als Erster dran. Seinen Auftaktkampf gegen Vadim Shenk aus Nürnberg verlor er leider in nicht einmal einer Minute. In der Trostrunde konnte Oskar aber gegen den Leipziger Tobias Stöckel gewinnen - der Kampf ging über die Zeit.
Gegen Jens Malewany (Witten Annen) verlor er leider trotz guter Leistung.
Oskar musste mit Rang elf vorlieb nehmen, der Nordrheinwestfale kämpft um Bronze...

Selim erging es ähnlich. In der Hauprunde unterlag er dem Thüringer Jens Nagler. In der Trostrunde gewann er gegen Jonas Hessling aus dem Saarland mit Wazaari.
Leider verlor er anschließend nach drei Minuten gegen den Schweriner Arne Klimt, der allerdings danach gleich dem Chemnitzer Haubold unterlag.
Auch Selim wurde Elfter.

Frederick startete erst im zweiten Block. Der Bayer Dominik Röder setzte sich nach 45 Sekunden durch. In der Trostrunde verlor er leider trotz heftiger Gegenwehr gegen den Nordrheinwestfalen Lars Binsfeld und wurde ebenfalls Elfter.

Das war´s zum Thema DEM u18. Nächste Woche startet die u21 in Frankfurt / Oder in ihre Deutsche Meisterschaft.

Unsere jungen Judoka haben noch Zeit, sich zu entwickeln. Alle haben 2014 die Chance, wieder dabei zu sein!
Jetzt bereiten wir uns ausgiebig auf die Mannschaftsmeisterschaften vor!