Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

30.04.2017 ECC in Berlin 2017

Matteo gewinnt sensationell das Heimspiel!!!

Gold - Utsuri-Goshi!!!

So sehen Sieger aus!!!

Das Podest bis 81 kg!!!

Erster Kampf: O-Soto-Gari gegen den Österreicher!

Ippon für Ko-Soto-Gake im ersten Kampf!!!

Mit Harai-Goshi zum Ippon gegen den Russen!!!

O-Soto-Gari gegen den Moldawier!!!

Mit diesem Konter zog Matteo ins Finale ein!!!

Finale - auf dem Weg zu Gold!!!

Das ist der Sieg!!!

Vier gewinnt!!! :-)

Mit dem stolzen Trainer! :-)

Über 700 Teilnehmer beim diesjährigen Europa Cup in Berlin sorgten für ein spektakuläres Feld! Judoka aus Nationen waren am Start! Die extrem hohe Qualität der Veranstaltung wird deutlich, wenn man sich ansieht, wie viele Judoka dabei waren, die in der Weltrangliste weit oben stehen. Über 90 % der top 50 in der Welt waren auf den Berliner Matten vertreten und machen diesen ECC im Sportforum zum absolut best besetzten Event im Rahmen der Serie!

Für Matteo war es ein Heimspiel und er nutzte es!!!

Matteo ist der erste Berliner, der diesen Europa Cup gewinnen konnte!!!

Die letzten deutschen Sieger im männlichen Bereich gab es 2013 mit Moritz Plafky und Tim Gramkow.

Auch alle anderen Berliner Medaillengewinner im Sportforum kamen übrigens mit Ausnahme von Anne-Sophie Schmidt (SC Lotos) bislang von RANDORI!!!
2014 und 2015 gewannen Laerke und Daniel jeweils Bronze!!!

Seit 2010 gibt es Europa Cups für diese Altersklasse.


Dieser Erfolg ist einfach unbeschreiblich!!!

Großartig war dann, wie souverän Matteo zum Titelgewinn kam!

In der ersten Runde warf er den Österreicher Schager erst mit O-Soto-Gari auf Wazaari, dann mit Ko-Soto-Gake Ippon!

Ein Freilos brachte ihn gleich in die dritte Runde, in der er den Russen Baravi mit Harai-Goshi voll werfen konnte!

Im Viertelfinale erwischte Matteo den bärenstarken Moldawier Matveciuc (am Ende noch Dritter) nach nur 27 Sekunden mit O-Soto-Gari!

Im Halbfinale gegen den Russen Suslambekov gab Matteo die einzige Wertung ab. Für Uchi-Mata bekommt der Russe Wazaari. Matteo konterte mit einer Art Gegendreher, Ippon und Finale!!!

Mit der Medaille im Rücken und den weiteren Ergebnissen aus Bremen und den anderen ECCs hatte Matteo als einziger deutscher Kämpfer bis 81 kg die EM-Norm bereits erfüllt!

Große Klasse!!!

Im Finale wartete der Ungar Benedek Toth, gegen den Matteo zuletzt in Teplice verloren hatte. Doch auch gegen den Moldawier und die beiden Russen hatte er heute erstmals gewinnen können...

Rechts gegen links. Der Ungar möchte angreifen. Matteo nutzt seine starke Hüfte, Block und er wirft krachend links!

Utsuri-Goshi, Wechselhüftwurf!

Spektakulär!!!

Ippon nach 39 Sekunden!!!

Wahnsinn!!!

Ein historischer Triumpf!!!

Der Finalkampf als Video unter:
https://www.youtube.com/watch?v=J0AfTqrjbqI

 

ECC Berlin
-81 1. Matteo Habermann

 

Die Freude war natürlich riesig!!!

Ganz toll auch, wie viele unserer Judoka in der Halle zum Anfeuern waren!
Klasse!!!

 

Pressespiegel:
judo-verband-berlin.de

http://www.judobund.de/aktuelles/detail/ec-u18-gelungener-auftritt-vor-heimischen-kulissen-2436/

http://www.eju.net/results/?mode=showResult&id=2878

http://www.hauptstadtsport.tv/cadet-european-judo-cup-2017

Viele, viele Fotos von Falk Scherff:
judofotogalerie.de/ec_u18/m_habermann/index.html

 

Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf!!!

Das internationale TrainingsCamp im Sportforum läuft...



PS:
Die deutschen EM-Starter werden wohl Dienstagabend benannt...