Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

12.01.2013 Faschingsturnier in Lohr

Herren Zweite, Damen Dritte!

Traditionell am Jahresanfang geht es zum Faschingsturnier nach Lohr.

Auch mit nur vier Mann in fünf Gewichtsklassen wurden unsere Männer Zweite!
Im Finale unterlagen sie Ravensburg 1:3. Adriaan, der alle Kämpfe gewann, holte den einzigen Punkt, Jens-Peter ein Unentschieden.

Die Damen unterlagen gleich zu Beginn knapp gegen die Sieger aus Bad Ems, setzten sich danach gegen Würzburg und Ravensburg durch und holten Bronze!

Zur Stunde läuft die Faschingsparty!

Bald mehr!



Hier nun der Bericht von Jens-Peter:

Anfang des Jahres, wenn das Wetter mittspielt, beginnt das Wettkampfjahr immer beim traditionellen Faschingsturnier in Lohr. Hier können unsere jungen, aber auch gestandenen Kämpfer nach Weihnachten und Neujahr wieder ins Wettkampfgeschehen eingreifen. Leider kamen der Terminplan sowie Krankheiten und Verletzungen der Reise nach Lohr in die Quere, somit reisten wir mit 4 Männern und 6 Frauen nach Lohr.

Trotz des Wintereinbruches an diesem Wochenende war das Turnier mit 17 Männer- und 9 Frauenmannschaften ein sehr gutes besuchtes Turnier.


Unsere Frauen starteten gegen JC Bad Ems, leider mussten die Mädels im Auftaktkampf eine sehr knappe 1:2 Niederlage hinnehmen und wurden in die Hoffnungsrunde geschickt. In der Hoffnungsrunde wurde die Mannschaft von Uni Würzburg mit 4:0 weggefegt. Besonderes Highlight war der aller erste Kampf von Jasmin, die ein Unentschieden erkämpfte. Super!

Im Kleinen Finale schlugen die Mädels die Mannschaft vom TSB Ravensburg klar mit 4:1.

Platz 3! Glückwunsch!!!

zur Mannschaft gehörten:

52kg Vanessa Grabowski;

57kg Daniela Kortmann, Mandy Böttcher;

63kg Vivien Hauenstein, Jasmin Born;

70kg Vanessa Schmidt;

ü 70kg ----

 

Unsere Männer starteten im ersten Kampf gegen den JC Konstanz, trotz einer nichtbesetzten Gewichtsklasse und einem beinahen Nasenbruch von Paul konnten wir 3:2 gewinnen.

Im zweiten Kampf fegten wir TUS Gemania Hackenbroich mit 3:1 weg. Im Einzug ins Finale stand uns Bushido Wüstens gegenüber die die erste Mannschaft des TSV Lohr (Gastgeber) ausschaltete. In der Mannschaft von Wüstens kämpfte der Bundesligakämpfer Patrick Pelz von JC Rüsselheim. Wir pokerten ein wenig mit der Aufstellung, um ihm aus dem Wege zu gehen. Wir stellten Yannick einfach eine Klasse höher und gaben den Punkt bis 81kg einfach kampflos ab, wir siegten 3:2 und standen im Finale. Somit kam es wieder zum Finalkampf gegen den TSB Ravensburg, der im zweiten Halbfinale die Bundesligamannschaft der TG Schweinfurt überraschend schlug.

Diesmal konnten sich die Ravensburger für die im letzten Jahr bekommende Finalniederlage revanchieren und gewannen mit 3:1.

Platz 2! Glückwunsch!!!

66kg Adriaan Jeremias

73kg Paul Merkel

81kg Yannick Krauke

90kg ----

ü90kg Jens-Peter Bischof


Es ist mir im letzten Jahr schon aufgefallen, und es war wieder zu beobachten, der Zusammenhalt beider Mannschaften bei den Kämpfen, jeder Kämpfer wurde von jedem angefeuert und vor jedem Kampf bildeten alle unseren RANDORI-Kreis und die Halle bebte. Wir bekamen von einigen Trainern viel Respekt gezollt, dass wir mit vier Kämpfern das Finale erreichten.

Ich möchte hier mich nochmal bei Adriaan bedanken, der für den kranken Stephan als Fahrer eingesprungen ist. Jeder kann sich vorstellen, wie anstrengend es ist, früh um vier Uhr aufzustehen über 500 km zu fahren, im Turnier vier Kämpfe zu bestreiten und wieder zurückzufahren. Vielen Dank!!!

Die verbliebenen Kämpfer feierten nach dem Turnier bei der Faschingsparty gebührend in Yannick Geburtstag hinein!

Viele Grüße!
Jens-Peter
Euer Teamkapitän

 

Vielen Dank für das Foto, Jasmin!!! :-)