Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

23.11.2013 NODVMM u15m 2013

Sehr ordentlicher fünfter Platz für die u15-Jungs!

Trostrunde!

Jamie sorgt für neue Hoffnung!

Sonderlob für Tim!

Matteo durchweg souverän!

Leon hat es eilig!

Misi punktet im Bronzekampf!

Niklas sorgt für den Gleichstand!

2012 hatten wir nach Stichkämpfen Bronze gegen den UJKC gewonnen. In diesem Jahr traf uns der verletzungsbedingte Ausfall von Mateo, Malik und Max ziemlich. Auch sonst lief es bei den Berliner Meisterschaften (noch mit Mateo) nicht ganz rund...

Die Stahnsdorfer vom RSV Eintracht hatten wie wir Freilos. Leider lagen wir recht schnell 0:3 zurück. Matteo verkürzte souverän, Pascal konnte leider gegen Leon von Hübbenet nichts ausrichten - 1:4.
Es war noch nichts entschieden. Leon verkürzte problemlos. Bajsangur warf Yuko, lag auf seinem Partner und hielt ihn doch nicht fest... Stattdessen fiel er selber noch. Niklas konnte nur noch das Ergebnis verbessern - 3:5.

Gegen Cottbus siegten wir im ersten Trostrundenkampf klar mit 6:2!
Tim, Mateo (kampflos), Matteo (bis 50!), Leon, Bajsangur und Niklas siegten ohne Schwierigkeiten!

In der Trostrunde setzte sich die Mannschaft vom Sport-Dojo, 2012 wie wir Dritter, knapp gegen Vorjahrsfinalist Olympia durch. Letzte Woche hatten wir im Halbfinale gegen das Sport-Dojo verloren, nun fehlte noch Mateo. Die Stimmung war am Boden - siehe erstes Bild.
Doch Jamie gab den Jungs wieder Hoffnung! Er gewann seinen Kampf mit zwei Wazaari!
Misi und Tim, der kurzfristig für Mateo eingesprungen war und fleißig Gewicht gemacht hatte, unterlagen leider trotz guter Kämpfe knapp.
Ganz souverän schlug wieder Matteo zu. Bis 50 kg wetzte Anton die Scharte von vergangener Woche mit Uchi-Mata aus - 3:2!
Leon hatte es mit O-Soto-Gari ganz eilig - 4:2 (40:15) - die Partie war entschieden!
Bajsangurs Niederlage und Niklas´ mühsamer Erfolg änderten daran nichts mehr.

Mit diesem unerwarteten 5:3-Erfolg im Rücken ging es in den Bronzekampf!
Das war wirklich eine echte Mannschaftsleistung!

Der SCB hatte das Halbfinale gegen den JC 90 eindeutig verloren, doch gegen uns hatten sie vor einer Woche gewonnen. Unsere Jungs waren jetzt heiss, sie wollten gewinnen!
Jamie erwischte seinen Kontrahenten gleich voll mit einem Konter - "nur" Wazaari. Leider wurde er auch noch voll geworfen.
Misi kassierte zwei Shido, drehte dann aber auf und warf Yuko. Mit einem Fußwurf erwischte er seinen Gegner noch mit Ippon!
Tim wurde leider überrascht. Matteo machte es kurz. Anton gelang ein überraschender Yuko-Erfolg! Bei Leon ging es hin und her - leider unterlag er zum Ende.
Bajsangur verlor mit zwei Shido (wie Yuko). Niklas musste also mit Ippon gewinnen, um einen Gleichstand zu erzwingen...
Und Niklas machte Jagd auf Stefan Stoll, der sehr passiv agierte! Yuko, Wazaari, Yuko und Wazaari bei nur einem Shido gegen den SCB-Kämpfer hiessen die Wertungen!
Damit endete dieser Mannschaftskampf unentschieden - 4:4 (35:35).

Drei Klassen mussten für Stichkämpfe gelost werden. Das Los ergab -40, -50 und -43!
Leider konnte Misi seinen Erfolg nicht wiederholen und fiel seinerseits auf einen Fußwurf. Ähnlich erging es Anton und auch Tim konnte das Ergebnis nicht verbessern.
So mussten wir uns knapp geschlagen geben!

Angesichts unseres Verletzungspechs war diese Vorstellung jedoch wirklich stark!!!

u15m - Fünfter Platz Nordostdeustche Mannschaftsmeisterschaften
-37Jamie Olsson
-40 Mihály Németh
-43 Tim Wallmann, Mateo Cuk
-46 Matteo Habermann
-50 Anton Tartz (Nippon), Pascal Dion
-55 Leon Werner
-60 Bajsangur Aidamirov
+60 Niklas Pelz, Florian Dufour