Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

18.10.2015 Open Groningse Team Championships 2015

Unsere u15-Jungs gewinnen Bronze!!!

Die u15-Jungs mit Bronze in den Niederlanden!!!

Siegerehrung der männlichen u15!

Auf in den Bronzekampf!!!

Marko wirft Ippon gegen Veendam!

Janik hält im Bronzekampf fest!

Und jubelt zu Recht!

Mika führt im Halbfinale schon klar...

Simon gewinnt im golden score!

Felix holt einen Punkt!

Leo setzt den Schlußpunkt zum 5:0 im Kampf um Bronze!

Unsere Jungs haben sich nur davor zum Foto aufgestellt. Die jungen Damen kamen wohl gerade heraus...

Groningen - Pannekoekschip - lekker!!!

Apres Judo - das haben wir uns verdient!!! :-)

Bronze gewonnen!!!

Schon lange wollten wir mal eins der tollen Mannschaftsturniere in den Niederlanden besuchen, irgendwie liess der volle Turnierplan es jedoch nicht zu.
Zu Beginn der Herbstferien machten wir uns auf den Weg nach Groningen. Das Turnier wurde erst zum dritten Mal ausgetragen, hatte aber im vergangenen Jahr schon reichlich Resonanz!

Fünf Gewichtsklassen ergeben eine Mannschaft wie auch bei der Team-EM. Auch in Deutschland wird derzeit darüber nachgedacht...
Beim Jugendpokal u14 und u16 wird es bereits so praktiziert und auf das u14-Finale in Senftenberg wollten wir uns vorbereiten!

Bei der männlichen u15 war dann die Konkurrenz auch zahlenmäßig am stärksten - eine fast volle 16er Liste!

Wir begannen gegen Vorjahrssieger Veendam. Marko kam nicht in den Kampf und wir lagen hinten. Auch Janik lag zuerst zurück, drehte aber mit einem Yuko für eine Fußtechnik den Kampf. Mika machte es kurz mit einem herrlichen De-Ashi-Barai. Simons Erfolg brachte uns bereits den Mannschaftssieg! Leo hielt den vierten Punkt fest.

4:1 gegen Veendam


In Runde zwei trat dann das Team aus Sussex nicht mehr an und wir zogen kampflos ins Halbfinale!

5:0 gegen Sussex 2


Im Halbfinale gegen die Sportschule Shogonai aus Dronten erwartete uns eine schwere Aufgabe! Wir hatten den Gegner ausgiebig studiert!
Marko und Janik unterlagen jeweils nur um ein Shido! Natürlich waren sie die beiden Einzigen, die an diesem Tage nicht mit Ippon gegen die Aushängeschilder der Judoka aus Dronten unterlagen, dennoch wäre vielleicht sogar mehr drin gewesen, zumal auch die Gegner keine wirklich gefährlichen Attacken zu Wege brachten...
Mika führte klar mit Wazaari und zwei Yuko, liess seinen Gegner sogar aus dem Haltegriff entkommen... Das musste sich rächen!
Ein Konterversuch zu viel und ein Haltegriff entschieden das Halbfinale leider gegen uns!
Felix gewann kamplos und Leos auch nicht unbedingt nötige Niederlage war dann auch egal.
Dass die jungen Judoka von Shogonai das Turnier gewinnen würden, stand für mich außer Frage und so kam es dann auch!

1:4 gegen Shogonai


In der Trostrunde trafen wir erneut auf das Team aus Veendam, die der Nationalmannschaft Großbritanniens keine Chance liessen!
Die Briten waren mit zwei Reisebussen angereist! Keine der drei u15-Mannschaften kam weit! Bei den u18-Jungs war es ähnlich, einzig bei der weiblichen u18 gab es einen dritten Platz. Auch die Franzosen (nur ein Reisebus mit regionaler Auswahl) waren keineswegs stark! Die Teams aus den Niederlanden dominierten!
Marko war jetzt wach - Ippon für Soto-Maki-Komi! Janik gewann mit Haltegriff! Simon musste in den golden score, erzwang aber mit Ko-Uchi-Gari schnell die Entscheidung!
Mika war mit einem recht spektakulären Ko-Soto-Gake erfolgreich!
Nur Leo konnte trotz anfänglicher Führung seinen Erfolg aus der ersten Runde nicht wiederholen.

4:1 gegen Veedam


Da nur ein dritter Platz vergeben wurde, mussten wir noch mal ´ran!
Die beiden Teams von Judo A-Zeven kämpften aus, wer gegen uns darf! Erwartungsgemäß setzte sich Team 2 durch, was klar stärker besetzt war.
Gegen die Judoka aus der Nähe von Heerenveen, deren u18-Jungs den Sieger stellten, zeigten sich unsere Jungs noch einmal von der allerbesten Seite!
Marko warf mit Seoi-Otoshi Ippon, Janik warf mit Ko-Uchi-Gari Wazaari und hielt dann fest!
Mika gelang ein trockner Ura-Nage, Simon steuerte den vierten Punkt bei und Leo hielt den fünften am Boden fest!

5:0 gegen A-Zeven 2

 

Dritter Platz u15m - Open Groningse Team Championships 2015
-46   Marko Babic
-50   Janik Biesen
-55   Mika Habermann, Simon Doege
-60   Felix König
+60   Leo Erdmann (KIK)


Das Turnier war wirklich gut besetzt!
Die Organisation am Turniertag lief bestens, die Halle war klasse ausgestattet, besonders die Beleuchtung mit Spots auf die Matte großartig!
Die Präsidentin des niederländischen Judo-Verbandes eröffnete das Turnier locker, aber sehr stimmungsvoll.

Das war wirklich toll, wir wollen nächstes Jahr wieder hin!

Was leider gar nicht funktionierte war die Unterbringung in den Zelten vor der Halle!
Und dafür haben wir noch Geld bezahlt!

Ein irrsinnig lauter Diesel-Generator sorgte für eine Bullenhitze in den Zelten. Gegen ein Uhr nachts war der Kraftstoff alle. Zwar war es nun ruhig, aber dafür bald eisig kalt!
Gerade dieser Temperaturumschwung war natürlich gar nicht gut...
Ansonsten gab es für gut 200 Leute zwei Dixie-Klos, kein Wasser und weit und breit keine Möglichkeit, etwas zu essen zu bekommen - die Halle lag irgendwo im Nirgendwo!
Immerhin haben wir noch einen Pizza-Imbiss gefunden, Frühstück war nicht möglich...

An dieser Stelle retteten uns die Freunde von Janiks Eltern, die uns morgens versorgten und uns sogar für die zweite Nacht bei sich im Haus aufnahmen!!!

Vielen, vielen Dank dafür!!!
Das war die Rettung!!!

Und so eine Entspannung im Whirl pool ist auch sehr nett! :-)


Natürlich haben wir uns die schöne Altstadt von Groningen (gute 40 km von der Halle entfernt) nicht entgehen lassen!
Am Samstag war Markt und entsprechend viel Treiben!

Nach dem Turnier waren wir auf dem Pannekoekschip großartig essen!

Gerade für die, die zum ersten Mal in den Niederlanden waren, gab es einige landestypische Spezialitäten zu bestaunen oder zu probieren!
Auch Groningen hat Grachten wie Amsterdam, Käse wurde gekostet, Marktschreiern beim Blumenverkauf zugehört, Vlaa probiert, Coffee Shops bestaunt und ein abendlicher Spaziergang an den Schaufenstern des Rotlichtviertels entlang war auch dabei!

Montag wurde noch trainiert, leider waren nicht mehr allzu viele Teams da - war aber nicht schlecht!

 

Insgesamt haben wir viel Spaß gehabt!!! :-)

 

PS:

Nicht nur für dieses Turnier natürlich!

Tagesaktuell unter:
https://www.facebook.com/RANDORIBerlin

Ist frei zugänglich!!!
Man muss nicht bei facebook angemeldet sein!!!