Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

08.08.2009 Rückblick - So war das Jahr 2009 bisher

Die Highlights bis zur Sommerpause - das Geschehen rund um die Matte, die wichtigsten Wettkämpfe und was sonst noch von Bedeutung war

WIR SIND WELTMEISTER!!!

Der Titelgewinn von Jens-Peter war aus sportlicher Sicht natürlich das absolut herausragende Ereignis in der ersten Jahreshälfte!

Besondere Wertschätzung fand das Ganze jedoch gerade darin, dass sich wirklich der ganze Verein unglaublich über diese tolle Leistung gefreut hat. In der Sportschule und überall hingen die Leute vor den Bildschirmen, um online das Kampfgeschehen mitzuverfolgen.

Wahnsinn! Die Telefone standen nicht mehr still! Einfach unglaublich!

Weitere absolute Highlight waren Julias Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften der u17, Marcels fünfter Platz bei den Deutschen Meisterschaften und Jens-Peters vierter Titel bei den Deutschen Meisterschaften der ü30!
Sarah, Cynthia und Julia wurden Nordostdeutsche Meisterinnen u17 - Leroy schaffte es bis ins Finale.

Besondere Erwähnung verdient auch der vorzeitige Klassenerhalt der Damen in der Bundesliga, bei noch zwei ausstehenden Mannschaftskämpfen kann nichts mehr anbrennen. Die Männer zeigten in der Regionalliga, dass sie das Gewinnen nicht verlernt haben und sind ungeschlagen.

Das Oster-Trainingslager war, auch dank des sonnigen Wetters, wieder ein riesiger Spaß!

Die u14-Jungen qualifizierten sich zahlreich wie nie für die Nordostdeutschen Meisterschaften, auch die u11 war wieder bärenstark, aber dazu mehr unter den jeweiligen Monatsübersichten.


Januar 2009
Beim Faschingsturnier im fränkischen Lohr stehen wir in jedem Finale. Die Männer und die u17-Jungen gewinnen, die Damen werden Zweite. Die Faschingsparty gehört wie jedes Jahr dazu!
In Bayreuth kann Marcel grippegeschwächt seinen Titel als Deutscher Meister leider nicht verteidigen. Nach zwei siegreichen Jahren wird er Fünfter. Claudia und Jens-Peter werden Neunte, Sascha Elfter.
Sarah und Julia sichern in der u17 die ersten Berliner Meistertitel im Neuen Jahr. Matze und Grigori stehen im Finale.
Dani grüßt aus down under.

Februar 2009
Gold, Silber und Bronze holen bis 57 kg Nicole, Vivi und Angelika bei den Berliner u20-Meisterschaften. Auch Thomas und David kommen aufs Podest.
Wir freuen uns wieder über Besuch aus Kuwait auf der Matte.
Drei Titel für die weibliche u17 bei den Nordostdeutschen Meisterschaften! Sarah, Cynthia und Julia siegen in Frankfurt / Oder! Auch Leroy als Zweiter und Vivi als Dritte qualifizieren sich für die Deutschen Meisterschaften.
Bei der u20 erreicht David als Fünfter die beste Plazierung.
Leroy belegt Platz neun bei seiner ersten Deutschen Meisterschaft.

März 2009
Julia holt Bronze bei den Deutschen u17-Meisterschaften! Sarah wird Siebte, Cynthia Neunte und Vivi Dreizehnte. Das macht Hoffnungen für die Mannschaftsmeisterschaften!
Zu Richys achtzehntem Geburtstag gibt es Bauchtanz und allerhand Spaß!
Bei der BEM u11 sind wir erneut stärkster Verein bei den Jungen! Klaas und Niklas werden Berliner Meister! Matteo und Alina Vizemeister!
Der Sportprint-Cup erfreut sich nicht nur wegen der tollen T-Shirts größter Beliebtheit bei der u14, Nico gewinnt in Lübeck, daneben gibt es noch reichlich Silber- und Bronzemedaillen.
Hermann wird fünfzig - eine große Party!
Erstmals gewinnen unsere u15-Jungen die Mannschaftswertung beim Mondeo-Cup! Leroy und Matze werden Turniersieger, Marius, Nico und András je Fünfte!
Beim Pendant für die u15-Mädchen, dem Knorr-Cup, wird Sarah erst im Finale gestoppt, Ronja Dritte. Ausgezeichnete Ergebnisse für diese DJB-Sichtung!
Beim Bremen Masters wird Matze als Neunter bester Berliner in der u17!
In Budapest gewinnt Jens-Peter die offenen Ungarischen Meisterschaften, die von der Besetzung her ein echter WM-Test sind. Stephan wird Fünfter.

April 2009
Der RANDORI-Team-Cup ist wieder da. Zehn Männer-Teams sorgen für ein erstklassiges Feld. Am Ende gewinnt Budokan Lübeck gegen den UJKC Potsdam. Unsere Männer werden Fünfter und Siebter. Fast sensationell gewinnen unsere Damen das Turnier: 4:3 gegen Ligakonkurrent Olympia.
Über Ostern sind wir wieder im Trainingslager am Köriser See. So gutes Wetter hatten wir noch nie - ein voller Erfolg mit ganz viel Spaß!
Gleich im Anschluß geht es nach Braunschweig. Die u17 und u20 räumt dort richtig ab. Das Training hat sich gelohnt!
Die Damen starten gut in die Bundesliga-Saison. Ein Unentschieden wäre gegen Lübeck drin gewesen...
Berlin ist Austragungsort der Deutschen ü30-Meisterschaften. Jens-Peter holt seinen vierten Titel in Folge! Hermann und Ralf verpassen eine Medaille als Fünfte nur knapp. Stephan wird Siebter, Thomas Neunter.
Bei der DJB-Sichtung der u15 in Bottrop wird Celine Fünfte, Leroy verletzt sich in Duisburg leider und kann so an seinen Vorjahreserfolg nicht anknüpfen.
In Strausberg holt die u18 den Sparkassen-Pokal - gut, dass unsere neuen Rücken-Aufnäher da schon fertig sind! :-)

Mai 2009
Beim ersten Ranglistenturnier der Männer wird Adriaan erst im Finale gestoppt. Die junge u14 erlebt beim PSV den ersten "richtigen" Test - nur Celine und Benny auf dem Treppchen. Von der u17 können nur die jungen Damen überzeugen - Julia gewinnt!
IndigoRush haben ihren Jubiläumsauftritt in Cottbus!
Bei der IDEM im Sportforum zahlen unsere u17er reichlich Lehrgeld.
Mit einem Heimkampf startet die Regionalliga-Saison im Cole Sport Center. Trotz traumhaften Wetters ist die Halle voll! Und unsere Männer zelebrieren Judo vom Feinsten, Jonas und Niklas debütieren in der ersten Mannschaft! Hinterher wird gegrillt.
Der RANDORI-Cup u14 ist leider nur eine Clubmeisterschaft, das Niveau im Cole Sport Center kann sich jedoch sehen lassen!
Sergio steht mit seinen Matin´ Baboons beim emergenza-Halbfinale im SO 36 ganz vorn!
Am 28.05.2009 um kurz nach 19 Uhr ist mit Jens-Peter erstmals ein RANDORI-Judoka Weltmeister! Ein Shido bringt die Entscheidung! So ganz realisiert haben er und ich das Ganze bis heute wohl nicht!
Von Sindelfingen geht es weiter nach Hamburg. Beim HT16-Cup sind wir mit acht Siegern erfolgreichster aller 107 Vereine!
Was für ein Wochenende!

Juni 2009
Flo meldet sich nach langer Verletzungspause bei TIB gleich mit einem ersten Platz zurück!
Für Jens-Peter gibt es in der Sportschule einen weltmeisterlichen Empfang mit rotem Teppich!
In der Regionalliga bleiben wir ohne Niederlage - Rudow wird bezwungen.
Der Tuzla-Cup ist ausgezeichnet besetzt. In der u14 gewinnt Daniel vor Henry und Benny (bis 50 kg). Von der u17 schaffen es Julia und Michi ins Finale, Bronze für Cynthia. Außerdem ist Cynthia jetzt die Kämpferin mit den meisten Kämpfen überhaupt, überholt Dani, die noch immer down under ist. Bei den Männern holen Adriaan und Jonas Bronze.
Bei der DJB-Sichtung u15 in Erfurt erkämpfen Sarah und Matze Bronze. Celine wird Fünfte, Nino Siebter.
Zehn erste Plätze und viele weitere Medaillen holen unsere Judoka beim Tegel-Cup. Beim Horst-Lieder-Gedenkturnier kann die u11 zusammen mit der u14 den großen Wanderpokal verteidigen.
Arnim siegt eindeutig beim HNT-Oldie-Cup. Micha und Stephan werden Zweite, Thomas Fünfter. Stephan ist der erste RANDORI-Kämpfer mit mehr als achthundert Kämpfen!
So viele Plaziertungen wie noch nie erreichen die Jungen bei der BEM u14 - elf Mann qualifizieren sich für die NODEM! Celine und Marius werden Berliner Meister - Felix, Lukas und Daniel Vizemeister! Wir sind erfolgreichster Verein Berlins in dieser Altersklasse!
Am selben Tag liegt der Heimkampf unserer Bundesliga-Damen. Das Cole Sport Center ist gut gefüllt, die Stimmung super. Mit einem Sieg über Bramfeld lassen die Mädels keinen Zweifel daran, dass sie auch 2010 in der Bundesliga kämpfen wollen! Der Grill für hinterher steht bereit!

Juli 2009
Kurz vor den Sommerferien hat die u14 mit der Nordostdeutschen Meisterschaft in Greifswald noch ihren Saisonhöhepunkt. Wir sind mit elf Jungen am Start - Rekord!
Celine holt Bronze - fünfte Plätze für Lukas, Daniel und Benny. Gerade für die jungen Judoka in der u14 ist dies ein Wahnsinns-Erlebnis!
Polter-Rock mit IndigoRush - Irina und Martin heiraten!
Auf der Matte haben wir erneut Besuch aus Kalifornien.
Eine mehr als nur gelungene Vorführung mit Judo und Silat geben wir vor dem neuen dm-Markt am S-Bahnhof, was auch gut für die Vereinskasse ist!
Die Matin´ Baboons, Sergios Band, spielt beim emergenza Bundesfinale - klasse Auftritt.
Die zweite Männermannschaft ist in der Oberliga NO aktuell Dritter.
Die sommerliche Wettkampfpause beginnt! :-)
Die neue Hompepage geht online.
Beim bundesweiten Wettbewerb "Sterne des Sport" sind wir mit zwei Projekten vertreten. Preisverleihung folgt im Herbst, vielleicht gehören wir wie im Vorjahr zu den ausgezeichneten Vereinen...

August 2009
Das Trainingslager am Köriser See steht vor der Tür!