Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

17.09.2011 Saisonabschluß in Brandenburg

Männer werden letztlich Fünfte!

Vom letzten Kampftag in Brandenburg berichtet Jens-Peter:

Am letzten Kampftag ging es nach Brandenburg und wir konnten uns mit einem Sieg und einer Niederlage aus der Regionalliga verabschieden. Zu erst ging es gegen Bushido. Das Los entschied das Grigori zuerst auf die Matte ging, leider fand er kein Mittel gegen den jüngeren Küster-Bruder und verlor vorzeitig. Bis 60 kg gewann Adriaan mit zwei Yuko gegen Wissem Kordi über die Zeit. Im dritten Kampf konnte Lukas seinen ersten Saisonsieg durch Festhalte feiern. Paul (73 kg) musste eine Festhalte von 16 Sekunden hinnehmen, sein Gegner Sören Puttkammer konnte den Yuko über die Zeit bringen. Jens-Peter Gegner der andere Küster Bruder hob seinen Arm und somit gingen wir mit 3:2 in Führung. Leif kontrollierte den Kampf gegen Alex Hoppstock bis 2 Sekunden vor Schluss mit 2 Yukos und lässt sie mit Uchi-Mata-Gaeshi auf Waza-Ari kontern. So hart kann Judo sein. Leider passierte es im nächsten Kampf, im sogenannten Entscheidungskampf, fast genauso. Denis führte bis 30 Sekunden vor Schluss mit Waza-Ari und er hätte sich noch zwei Strafen leisten können und musste sich doch noch geschlagen geben. Bushido drehte in den letzten beiden Kämpfen den Kampf. Schade, aber so ist eben Judo.

 

BC Randori Berlin – Bushido Berlin 3:4 (25:32)

 

In zweiten Mannschaftskampf ging es gleich gegen PSG Dyn Brandenburg und wir zeigten die richtige Reaktion. Wir stellten die selbe Mannschaft auf.

Grigori konnte sich für die Vorjahresniederlage revanchieren und würgte Gregor Wenzel im Boden ab. Adriaan kam kampflos zu einem Sieg und Lukas konnte bis 100 kg mit einem Osoto gari seinen zweiten Sieg in dieser Saison feiern. Paul (73 kg) machte es gleich und haute Dennis Albrecht mit Osoto gari weg. Im Schwergewicht stellte Brandenburg nicht Fred Köppen (er war leicht angeschlagen) sondern Patick Tautz gegen Jens-Peter. Zweimal Harai-Maki-Komi brachten die 5:0-Führung.. Leif wurde hart von Sebastian Prybuss mit Te-Guruma ausgekontert. Im letzten Kampf stand Denis dem zweiten polnischen Kämpfer gegenüber, ein sehr guter Techniker, aber wie wir Denis kennen, ist es schwer ihn zu werfen. Nach einem Waza ari und zwei Yuko Rückstand, griff Bloji Wielearek direkt an das Bein und bekam prompt Hansoku-Make.

 

BC Randori Berlin – PSG Dyn Brandenburg 6:1 (60:10)

 

Im letzten Mannschaftskampf gewann Brandenburg gegen Bushido mit 4:3 (40:25)

 

So nun haben wir die Saison mit Platz 5 beendet.

Besonderen Erwähnen möchte ich hier Thomas, der sich bereiterklärte zum letzten Kampftag die Jungs zu fahren. Vielen Dank an dieser Stelle!!!

 

Unser Team am letzten Kampftag:

60 kg Adriaan Jeremias
66 kg Grigori Paris, Thomas Weikert
73 kg Paul Merkel
81 kg Leif Harraß,
90 kg Denis Janocha
100 kg Lukas Ewald
+100 kg Jens-Peter Bischof

 

Viel Grüße!

Jens-Peter

Euer Teamkapitän

 

Der Dank führt das Foto geht an Jasmin!

 

PS:
Ich fand die Saison prima - musste nicht einmal kämpfen!!!