Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

08.12.2012 Deutsche Mannschaftsmeisterschaften u17 in München

Jungs gewinnen einen Kampf und werden Neunte!

Erstmals konnte sich eine männliche u17-Mannschaft von uns für das Finalturnier um die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften qualifizieren!

Die Finalisten der sechs Gruppenmeisterschaften fuhren zu Titelverteidiger München-Großhadern. Die 13 besten deutschen Nachwuchsmannschaften waren vor Ort und wir waren dabei!

Das Los führte uns gegen das Team aus Remscheid, die auf dem Weg nach München so namhafte Teams wie Mönchengladbach und Leverkusen hinter sich gelassen hatten...

Wir konnten 4:3 gewinnen!!!

Oskar, Lukas, Daniel und Mago holten die Punkte!

Der VfL Sindelfingen gehörte zu den absoluten Favoriten. Nach dem Kampf wussten wir genau warum!

Einzig Daniel gelang ein Unentschieden, András unterlag nur knapp - wir verloren 0:6.

Sindelfingen verlor im Halbfinale nur mit Unterbewertung gegen die spätere Meistermannschaft aus Osnabrück. Diese beiden Teams standen eindeutig über den Dingen!

In der Trostrunde trafen wir auf Hennef, deren Jungs hatten zuvor den UJKC Potsdam nach Hause geschickt.

Das Ergebnis fiel mit 1:5 deutlich aus, der Kampfverlauf war es nicht!
De facto gewann nur Islam seinen Kampf, Lukas kämpfte unentschieden. Doch außer Mago (gegen Vize-Europameister Moritz Plafky) hätten alle anderen durchaus gewinnen können!

Das soll keineswegs den verdienten Erfolg der Jungs aus Hennef schmälern - die haben zu recht gewonnen!
Doch alle Partien waren absolut eng und alle hatten Chancen, die Matte als Sieger zu verlassen!

Oft fehlten nur Kleinigkeiten oder es wurde unglücklich in letzter Sekunde noch eine Wertung abgegeben, die eigenen guten Gelegenheiten nicht genutzt!

Hennef wurde Fünfter!
Davon waren wir nicht weit weg...

Jungs, sorgt im Training dafür, dass dieser kleine Unterschied verschwindet und wir sind in einem Jahr wieder dabei und haben vielleicht sogar die Chance, noch weiter nach vorn zu kommen...

Natürlich war bereits das Erreichen dieses Finalturniers im Großhaderner Judo-Tempel, zweifelsohne die schönste deutsche Judohalle, ein Riesen-Erfolg!
Doch da geht noch mehr!!!


Die u17 des Jahres 2012:
-46 Felix Habermann, Leon Werner
-50 Oskar Bergmann
-55 Magomed Dachtaev, Marvin Taterra
-60 Islam Kiev, András Németh
-66 Lukas Licht, Dominik Lübbert
-73 Benjamin Jusko
+73 Daniel Zorn

9. Platz bei den Deutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaften

Das war stark, Jungs!!!


Mehr zum Thema unter:
http://www.judobund.de/aktuelles/details/2189