Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

11.01.2014 21. Erhard-Edling-Gedenkturnier 2014

In Schwerin eröffneten die u15 und u18 das Wettkampfjahr 2014 erfolgreich! Erste Goldmedaillen für Mika und András!

Die u15 in Schwerin!

Und die u18!

Felix auf dem Weg zu Bronze und 500 Kämpfen!!!

András mit tollem Fußfeger - das Finale war sein 400. Kampf!!!

2014 begann die Wettkampfsaison mal nicht in Lohr!
Schwerin war die erste Station in diesem Jahr!

Und die u15 eröffnete den Reigen!
Nur einmal musste Mika über die volle Zeit gehen, ansonsten gewann er stets vorzeitig und damit das Turnier!
Matteo wurde im Finale von Manuel Biedermann (JC 90) unsanft gestoppt - die Beiden kämpfen ja öfter miteinander...
Misi gewann zweimal toll mit Seoi-Nage und letztlich Bronze!
Max verpasste Bronze nur aufgrund fehlender Erfahrung, nach zwei schnellen Siegen war sogar der Finaleinzug möglich...
Auch Richard konnte einen Kampf gewinnen auf dem Weg zu Platz fünf!

u15m
-40 3. Mihály Németh
-46 1. Mika Habermann
-50 2. Matteo Habermann
-55 5. Maximilian  Lehmann
-60 5. Richard Ritzow

Bei ihrem ersten Auftritt in der u18 sicherte sich Nike mit zwei Siegen die Finalteilnahme, leider verlor sie etwas unglücklich.

u18w
-57 2. Nike Rascher

András gewann seine Kämpfe durchweg souverän und mit Ippon! Ganz stark!
Felix kam in derselben Klasse auf den Bronzerang! Nicht schlecht für jemanden, der gerade die Gewichtsklassen förmlich überspringt!
Niklas wurde erst im Finale gestoppt, er konnte seine körperliche Überlegenheit nicht in Wertungen umsetzen. Die ersten drei Kämpfen waren aber ein Kinderspiel.
Flo wehrte sich im Finale gegen Kilian Schulz (NB) sehr ordentlich, vorher glänzte er mit Kontertechniken!
Lukas wurde problemlos Dritter! Ein Te-Guruma brachte ihm die einzige Niederlage...
Dominik kämpfte bis 73 ebenfalls stark mit, warf einen tollen Ura-Nage, verpasste aber leider eine Medaille.

u18m
-66 1. András Németh
-66 3. Felix Habermann
-73 3. Lukas Licht
-73 7. Dominik Lübbert
-81 2. Florian Dufour
+90 2. Niklas Pelz

Das war ein gelungener Start ins neue Wettkampfjahr!
Außer Nike erlebten auch Flo und Niklas ihren Einstand in der u18 und Felix und Dominik waren nach zwei Jahren nicht mehr die Jüngsten in dieser Altersklasse!

Sehr schwer taten sich alle (auch die Kmapfrichter!) mit dem neuen Regelwerk!
Ist aber auch alles andere als einfach!

Nächsten Sonntag folgt mit den Berlin Open in der Franz-Mett-Halle der letzte Test vor der BEM u18 am 25.01.!!!


PS:
Für die Freunde der Statistik:

Felix bestritt im Kampf um Bronze seinen 500. Kampf!!!
Große Klasse - da konnte er gar nicht verlieren!!!
Als 13. RANDORI-Judoka erreicht er diese Marke - herzlichen Glückwunsch!

Und derzeit ist er der Zweitjüngste in diesem erlesenen Club!
Bald mehr dazu!

Und András bestritt im Finale seinen 400. Kampf!!!
Er ist der 24. RANDORI-Judoka, der diese Hürde nimmt!

Herzlichen Glückwunsch!!!