Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

16.11.2013 BVMM u15 2013

Bronze für die u15-Jungs, Silber für die u15-Mädels...

u15-Mädels

u15-Jungs

Mateo wirft O-Goshi!

Und freut sich zu Recht!

Misi im Halbfinale

Matteo auch bis 50 nicht zu schlagen!

Niklas hatte auch mal zu tun!

Jule hält den Sieg gegen Charis fest!

Nike macht es kurz!

Siegerehrung u15w - Dritter Dan für Laura!

Mit der Titelverteidigung wurde es leider nichts, dennoch enttäuschten die RANDORI-Judoka keineswegs!

Die Mädels waren ganz dicht dran. Leider bremste uns die Waage aus, so dass wir nur noch vier Klassen besetzen konnten. Zu einem Erfolg über die späteren Titelträger von Charis reichte es dennoch!

Wie wir konnte auch Charis die leichteste Klasse nicht stellen. Trotz der Niederlage von Yannika, die mit Yuko verlor, konnten wir dank der Ippon-Siege von Alina, Nike und Julia bei noch zwei kampflos abgegebenen Punkte hauchdünn mit der besseren Unterbewertung gewinnen (3:3 30:25)!

Olympia hatte eine vollbesetzte Truppe, so dass unsere vier jungen Damen alle hätten gewinnen müssen... Yannika, Alina und Nike siegten ohne Probleme. Leider unterlag Julia im entscheidenden Duell am Ende.

Bei der Siegerehrung der Mädels wurde Vize-Weltmeisterin Laura Vargas Koch mit dem dritten Dan ausgezeichnet - herzlichen Glückwunsch!
Wer noch nicht für sie gestimmt hat, möge dies bitte schnellstmöglich tun!!!

https://www.champions-berlin.de/wahl/

Die u15-Mädels - Berliner Vizemeister!
-44 Yannika Rogge (TSV Rudow)
-48 Alina Taterra
-57 Nike Rascher
+57 Julia Lieshoff (Sporthasen)


Die Jungs starteten im Pool mit einem 5:3-Erfolg gegen Rudow / SV 2000. Mateo, Matteo, Leon, Bajsangur und Niklas holten die Punkte.

Sogar 6:2 lautete der Endstand gegen den JC 03 - hier waren Misi, Mateo, Matteo, Anton, Bajsangur und Flo verantwortlich für die Punkte.

Um den Poolsieg ging es gegen den SCB. Durch Mateos unglückliche Niederlage stand es schnell 0:3. Tim und Matteo konnten verkürzen, Niklas holte den dritten Punkt.

So trafen wir im Halbfinale auf die Mannschaft vom Sportdojo. Bis 40 kg ging es lange hin und her, am Ende musste sich Misi doch im Haltegriff geschlagen geben - 0:2 (wir hatten durch Jamies Ausfall die Klasse nicht besetzen können).
Mateo führte mit Yuko, doch wusste, wie wichtig bei acht Klassen die Unterbewertung ist... Sechs Skunden vor Ende gelang ihm ein spektulärer Ippon mit O-Goshi!
Matteo machte es wieder kurz - 2:2! Über den Kampf bis 50 kg möchte ich nichts sagen - 2:3! Leon konnte wieder ausgleichen! Leider verlor Bajsangur. Bei einem Sieg mit Wazaari oder Ippon hätte Flo alles klar gemacht...

So blieb uns die Revanche mit dem SCB versagt. Mit Platz drei sind wir für nächsten Samstag qualifiziert und da können wir noch ein paar Sachen besser machen!!!

Bronze für die u15-Jungs:
-37 unbesetzt
-40 Mihály Németh
-43 Mateo Cuk
-46 Matteo Habermann, Tim Wallmann
-50 Anton Tartz (Nippon), Pascal Dion
-55 Leon Werner
-60 Bajsangur Aidamirov (JTB)
+60 Niklas Pelz, Florian Dufour

Die Jungs vom Sportdojo gewannen übrigens.