Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

31.12.2008 Das war 2008!

Ein Jahresrückblick

Ein wenig bange ist mir schon dabei, Jahr für Jahr neue Bestleistungen zu beschreiben. Aber auch das Jahr 2008 war wieder für einige Rekorde gut!

Ein Blick zurück: Das war 2008!
Im Erwachsenenbereich gab es zwei große Themen: Marcels Titelverteidigung als Deutscher Meister und die Bundesliga.
Wie schon 2007 konnte sich Marcel im Finale bis 100 kg gegen Thomas Pille (JC 90) durchsetzen. Wie auch im Vorjahr waren Beide auch Finalisten der NODEM, die wir erneut ausrichteten (davon das Foto!).
Obwohl Marcel seit über einem Jahr nicht mehr für die Nationalmannschaft vom Dienst bei der Bundespolizei freigestellt wurde, konnte er sein Niveau halten und auch in der Bundesliga wieder glänzen (mit dem JC 90 war er wieder beim Finalturnier dabei).

Der doppelte Bundesliga-Aufstieg kostete viel, in jeder Hinsicht! Der Aufwand organisatorisch und zeitlich hatte es in sich. Leider fanden wir mit den Männern den Weg unmittelbar zurück in die Regionalliga. Es war den Versuch wert, aber bei den Herren kann man mit einer reinen Vereinsmannschaft ohne teure Einkäufe nicht bestehen! Außerdem braucht man in jeder Gewichtsklasse zumindest drei Leute auf passendem Niveau. Das muss als Fazit stehen bleiben, insofern sollten wir nicht so schnell das Thema Wiederaufstieg erörtern.
Leider hatte ich das Gefühl, dass für einige Kämpfer der Aufstieg bereits das Größte war, der Trainingseifer wuchs nicht bei allen Startern!
Die Regionalliga ist also unsere passende Bühne! Zum Glück sind wir ja niemanden gegenüber zum Erfolg verdammt, können das Ganze locker sehen. Wir werden versuchen, auch 2009 wieder im Cole Sport Center anzutreten, wenn man uns lässt. Die Stimmung dort war nämlich klasse! Vielen Dank an die vielen Fans - nächstes Jahr gewinnen wir auch wieder mal! :-)
Und die zweite Mannschaft griff mit blutjungen Kämpfern ins Geschehen ein - weiter so, Jungs!

Besser lief es bei den Damen. Die Mädels hielten problemlos die Klasse, auch wenn die Siege erst am Saisonende kamen. Zuvor gab es nur sehr knappe Niederlagen, man sollte nicht vergessen, dass wir praktisch mit einem u20-Team am Start waren. Wir haben alle viel gelernt! 2009 sollten wir den Klassenerhalt schneller unter Dach und Fach bringen!
Der Heimkampf war mit dem Konzert von IndigoRush (wir haben unsere eigene Hymne!) gekoppelt, keine schlechte Verbindung. 2009 liegt der Heimkampf zeitgleich mit der BEM u14...

Bei der ü30 holte Jens-Peter seinen dritten Meister-Titel in Folge! Arnim wurde Deutscher Vizemeister! Außerdem gewannen Jens-Peter und Stephan die Irish Open!

Bei den Junioren (u20) stach Bennys fünfter Platz bei den Deutschen Meisterschaften hervor! Er hat sicherlich von den Einsätzen in der Bundesliga profitiert. Dabei kam er überhaupt erst durch die Verletzungen von Andreas und Sascha zum Zuge. Diese Chance nutzte er jedoch überzeugend!
Die weibliche u20 war ohnehin das Rückgrat des Bundesliga-Teams. Alina wurde Berliner Meisterin.

Die weibliche u17 verpasste nur ganz knapp den Sprung zur Deutschen im Halbfinale der NODVMM gegen den JC 90. Die späteren Sieger vom Hohenschönhausener Judo-Tempel hatten wir in Berlin geschlagen...
Die u17-Jungens wurden nach verlorenem Stichkampf Fünfte. Zu Anfang des Jahres hatten die Jungens das Mannschaftsturnier in Lohr gewonnen!
Julia und Jonas qualifizierten sich für die Deutschen Meisterschaften. Julia wurde mehrfach zu Nationalmannschaftslehrgängen eingeladen, beim Thüringen-Pokal schlug sie die Deutsche Meisterin! Die u15-Sichtung in Berlin gewann sie, wurde Dritte in Erfurt, dazu kamen fünfte Plätze in Bottrop, Bremen und Holzwickede bei den DJB-Sichtungsturnieren!
Auch Cynthia wurde Fünfte in Marzahn und Bottrop sowie Siebte in Holzwickede!
Jonas glänzte noch beim Bremen Masters mit zwei Siegen in der Hauptrunde!
Bei vielen Turnieren in ganz Deutschland und darüber hinaus waren wir mit der u17gut dabei!

Sagenhaftes vollbrachte die u14! Drei Nordostdeutsche Meistertitel! Ronja, Leroy und Matze siegten in Greifswald! Silber für Celine, Bronze für Sarah und fünfte Plätze für Norina und Nico! Nur der UJKC Potsdam war erfolgreicher!
Das Abschneiden bei den Berliner Meisterschaften war phänomenal, in der Berichterstattung eines anderen Vereins war nur von der "RANDORI-Übermacht" die Rede...
Beide Mannschaften (weiblich wie männlich) holten den Titel! Bei den Nordostdeutschen Mannschaftsmeisterschaften waren die Jungs im Finale!
Übrigens waren wir Ausrichter dieser Titelkämpfe wie auch der Nordost-Meisterschaften der Damen und Herren wie auch der u17-Teams!
Auf dem Weg in die u17 sind wir, denke ich, gut vorbereitet, was das ziemlich gute Abscheiden bei u15-Turnieren bewies: Leroy gewann in Duisburg (Europas größtes u15-Turnier!), siegte bei der DJB-Sichtung u16 in Osnabrück, war Dritter in Herne (u16) und Zweiter in Marzahn (u15). Matze gewann in Marzahn und war auch sonst gut dabei. Beide wurden zu allerlei Lehrgänge eingeladen.
Auch Ronja, Nico und Nino bewiesen, dass sie mit "richtigen Regeln" ebenfalls absolut konkurrenzfähig sind.

Unglaublich erfolgreich schnitt auch die u11 ab. Insbesondere die Jungs bestimmten mit vier Finalisten und noch dem Mannschaftstitel das Geschehen in Berlin. Auch bei Turnieren in Hamburg oder Bremen zeigten sie ihr Können. Besonders schön ist, dass hinter jedem starken Kämpfer Jahrgang 98 schon wieder ein 99er Jahrgang bereit steht!
Antonio, Daniel, Dominik, Felix, Marvin und Olli müssen sich im kommenden Jahr auch in der u14 nicht verstecken!
Bei den Mädels wächst auch wieder etwas nach, das Team bleibt praktisch geschlossen in der u11!

Ein voller Erfolg waren wieder die Trainingslager! Erstmals gab es ein Oster-Camp, was auch sehr gut ankam. Alle hatten viel, viel Spaß!
Vor allem der Zusammenhalt über die einzelnen Altersklassen hinaus wächst dabei enorm!
Letztlich sind diese Trainingslager unsere einzige Möglichkeit gegen die sportbetonten Schulen mit mehrmals Training am Tag zu bestehen!
Nur in dieser Zeit kommen wir auf vergleichbare Umfänge, ansonsten hilft uns nur innovatives Training, um dran zu bleiben!

Weitere Highlights waren unsere Besuche in Dänemark und Schweden: tolle Turniere und ein gelungener Austausch mit der dänischen u17-Auswahl!
Darüber hinaus trafen wir enorm nette Menschen, besichtigten Malmö wie Kopenhagen und hatten jede Menge Spaß!

Pokale gewannen wir unter anderem in Falkensee (der bleibt jetzt!), beim Kodokan-Cup, den Horst-Lieder-Wanderpokal, Platz zwei beim HT16-Cup und erstmals auch die Bremen Open - der Pokal steht allerdings noch in Holland! :-)

Und einen eigenen Stern haben wir inzwischen auch! Beim Wettbewerb "Sterne des Sports" gewannen wir in Steglitz / Zehlendorf mit unserem Schulsportprojekt!

Ein klasse Jahr!

 

Die Mannschaften:
Damen - 2. Bundesliga - 7. Platz
Angelique Werth, Nicola Kühne, Paulina Köhler, Daniela Kortmann, Janine Riemer, Vanessa Grabowski, Alina Renk, Netty Steinecke, Laura Vargas Koch, Vivian Hauenstein, Anne Gramkow, Janine Rumpf, Lea Folkerts, Franziska Rosenauer und Claudia Straub.
Männer - 2. Bundesliga - 8. Platz
Enrico Günther, Adriaan Jeremias, Puya Hariri, Robert Bluschke, Philipp Eul, Thomas Krannich, Leif Harraß, Martin Willner, Philipp Heine, Martin Röhl, Robert Hoffmann, Fabian Künstler, Arne Wyrwala, Christian Nowak, Tomas Zorn, Stephan Steigmann, Sascha Heu, Andreas Schmieder, Benjamin Kleiß-Macht, David Thüring, Jens-Peter Bischof, Arnim Röhl, Thorsten Kreher und Martin Kleiß-Macht.
Männer (II) Oberliga NO - 3. Platz
Thomas Weikert, Jonas von Münchow, Thomas Krannich, Nico Fleischfresser, Alexander Schweder, Niklas Marten, Martin Willner, Robert Dallwein, Arne Wyrwala, Tomas Zorn, Stephan Steigmann, Benjamin Kleiß-Macht, Arnim Röhl und Thorsten Kreher.
u17w - Berliner Vizemeister - 3. Platz NO
Cynthia Schwarzlose, Roxana Westphal, Hedda Ridderskamp, Vivien Merkel, Nicole Langner, Julia Weikert, Nora Yehia und Yonca Schulz.
u17m - 3. Platz - 5. Platz NO
Yannick Pelz, Michael Pustilnik, Janis Scharmer, Grigori Paris, Maurice Daube, Felix Stelzner, Robin Maiwald, Jonas von Münchow, Thomas Weikert, Niklas Marten, Robert Dallwein, Florian Freiberg und Timo Zechser.
u14w - Berliner Meister - 5. Platz NO
Kristin Busch, Celine Mertens, Gianna Zeyns, Sarah Junge, Norina Werner, Luca Kind, Theresa Ettingshausen, Svenja Merkel, Ronja Habermann und Julia Schütt.
u14m - Berliner Meister - Nordostdeutscher Vizemeister
András Németh, Marc Mitsching, Vinzent Keilholz, Florian Gabriel, Lukas Schwerdtfeger, Jakob Dörschmann, Henry Cheong, Leroy Dunker, Lukas Licht, Matthias Krannich, Benjamin Jusko, Nico Erdmann, Linus Stepien, Nico Kiekebusch, Nino Küntzel und Adrian Corinth.
u11w - 3. Platz
Alina Taterra, Jasteen Gangcuangco, Sunny Plaster, Chiara Wille, Natalie Nohl, Charleen Drößler, Stella Wolff und Lisa Sorowski.
u11m - Berliner Meister
Julian Falkenberg, Klaas Wolff, Alexander Jentschura, Matteo Habermann, Jeremy Nawrot, Felix Habermann, Marvin Taterra, Leon Werner, Fabian Süß, André Simon Eßing, Dominik Lübbert, Oliver Uhlig, Florian Dufour, Laurenz Rasche, Daniel Zorn und Niklas Pelz.

Zu den Jugendmanschaften muss noch gesagt werden, dass es uns als erstem und bislang einzigem Verein in Berlin gelang, in einem Jahr mit allen Mannschaften weiblich wie männlich einen Medaillenrang zu belegen!
Und drei von sechs Meistertiteln sind ja auch ganz okay! :-)

Mehr dazu im Anhang!

Einzel:
Deutsche Meisterschaften:
M -100 kg Marcel Jamet - Deutscher Meister
ü30 +100 kg Jens-Peter Bischof - Deutscher Meister (M2)
ü30 +100 kg Arnim Röhl - Deutscher Vizemeister (M4)
u20 -100 kg Benjamin Kleiß-Macht - 5. Platz
ü30 -66 kg Thomas Erdmann - 7. Platz (M4)
ü30 -90 kg Stephan Steigmann - 9. Platz (M3)
u17 -60 kg Jonas von Münchow - 9. Platz
u17 -63 kg Julia Weikert - 11. Platz

Zwei Deutsche Meister wie schon 2007!

Nordostdeutsche Meisterschaften:
M -100 kg Marcel Jamet - Nordostdeutscher Meister
u14 -57 kg Ronja Habermann - Nordostdeutsche Meisterin
u14 -43 kg Leroy Dunker - Nordostdeutscher Meister
u14 -46 kg Matthias Krannich - Nordostdeutscher Meister
u17 -60 kg Jonas von Münchow - Nordostdeutscher Vizemeister
u14 -40 kg Celine Mertens - Nordostdeutsche Vizemeisterin
F +78 kg Claudia Straub - 3. Platz
M -100 kg Sascha Heu - 3. Platz
u20 -100 kg Benjamin Kleiß-Macht - 3. Platz
u17 -63 kg Julia Weikert - 3. Platz
u14 -44 kg Sarah Junge - 3. Platz
M -60 kg Adriaaan Jeremias - 5. Platz
M +100 kg Jens-Peter Bischof - 5. Platz
u20 -52 kg Paulina Köhler - 5. Platz
u17 -44 kg Cynthia Schwarzlose - 5. Platz
u17 -48 kg Vivien Merkel - 5. Platz
u17 -73 kg Robert Dallwein - 5. Platz
u17 -90 kg Fabian Kohn - 5. Platz
u14 -48 kg Norina Werner - 5. Platz
u14 -50 kg Nico Kiekebusch - 5. Platz
M +100 kg Arnim Röhl - 7. Platz
u20 -63 kg Alina Renk - 7. Platz

Vier Nordostmeister in einem Jahr hatten wir auch noch nie!

Berliner Meisterschaften:
u20 -63 kg Alina Renk - Berliner Meisterin
u14 -40 kg Celine Mertens - Berliner Meisterin
u14 -44 kg Sarah Junge - Berliner Meisterin
u14 -57 kg Ronja Habermann - Berliner Meisterin
u14 -37 kg Lukas Schwerdtfeger - Berliner Meister
u14 -43 kg Leroy Dunker - Berliner Meister
u14 -46 kg Matthias Krannich - Berliner Meister
u14 -55 kg Nino Küntzel - Berliner Meister
u11 -37 kg Florian Dufour - Berliner Meister
u11 -40 kg Dominik Lübbert - Berliner Meister
u11 -46 kg Daniel Zorn - Berliner Meister
F -57 kg Paulina Köhler - Berliner Vizemeisterin
M -60 kg Adriaan Jeremias - Berliner Vizemeister
M -100 kg Sascha Heu - Berliner Vizemeister
M +100 kg Jens-Peter Bischof - Berliner Vizemeister
u20 -52 kg Paulina Köhler - Berliner Vizemeisterin
u20 -100 kg Benjamin Kleiß-Macht - Berliner Vizemeister
u17 -44 kg Cynthia Schwarzlose - Berliner Vizemeisterin
u17 -48 kg Vivien Merkel - Berliner Vizemeisterin
u17 -63 kg Julia Weikert - Berliner Vizemeisterin
u17 -60 kg Jonas von Münchow - Berliner Vizemeister
u14 -40 kg Lukas Licht - Berliner Vizemeister
u11 -36 kg Stella Wolff - Berliner Vizemeisterin
u11 -31 kg Felix Habermann - Berliner Vizemeister
F -63 kg Vanessa Grabowski - 3. Platz
M +100 kg Arnim Röhl - 3. Platz
u17 -73 kg Robert Dallwein - 3. Platz
u17 -90 kg Fabian Kohn - 3. Platz
u14 -48 kg Norina Werner - 3. Platz
u14 -52 kg Luca Kind - 3. Platz
u14 -50 kg Nico Kiekebusch - 3. Platz
u11 -22 kg Alina Taterra - 3. Platz
u11 -40 kg Oliver Uhlig - 3. Platz
u20 -57 kg Vanessa Grabowski - 5. Platz
u17 -57 kg Nicole Langner - 5. Platz
u17 -55 kg Felix Stelzner - 5. Platz
u17 -60 kg Maurice Daube - 5. Platz
u14 -40 kg Gianna Zeyns - 5. Platz
u14 -57 kg Svenja Merkel - 5. Platz
u14 -34 kg Marc Mitsching - 5. Platz
u14 -46 kg Benjamin Jusko - 5. Platz
u14 -50 kg Nico Erdmann - 5. Platz
u11 -25 kg Klaas Wolff - 5. Platz
u11 -27 kg Matteo Habermann - 5. Platz
u11 +46 kg Niklas Pelz - 5. Platz

Elf Berliner Meistertitel sind keine schlechte Ausbeute! :-)

 

Nicht fehlen darf der Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass dieses Jahr wieder viele, viele Wettkämpfe besucht und organisiert wurden. Allen Autofahrern, die zahllose Kilometer zurückgelegt haben, allen, die Matten getragen haben, die Kuchen gebacken oder Brötchen geschmiert haben, die angefeuert, geklatscht oder getröstet haben, die Sponsoren gesucht haben und und und ...

Vielen, vielen Dank!

Besonderer Dank gilt außerdem denen, die viel Freizeit geopfert haben, damit andere viel Spaß haben (in alphabetischer Folge):
Adriaan, Alina, Anja, Arnim, Benny, Bert, Claudia, Dani, Janine, Jens-Peter, Jonas, Leif, Marcus, Olaf, Philipp, Ralf, Sascha, Thomas und Tomas.

Danke!

 

Das war nun wirklich alles für 2008!

Kommt gut ins Neue Jahr!

Alles Gute für 2009!

Bitte nicht vergessen:
Den Böller wegwerfen, nicht das Feuerzeug!!!