Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

01.03.2014 DEM u18m 2014

Daniel erkämpft sich Bronze!

Siegerehrung bis 90 kg!

Bronze für Daniel!

Daniel mit Yoko-Sumi-Gaeshi im ersten Kampf!

Uchi-Mata im zweiten Kampf!

Akrobatik im dritten Kampf!

Halbfinale!

Tani-Otoshi im kleinen Finale!

Und noch ein Uchi-Mata im Bronzekampf!

Das ist die Bronze-Medaille!!!

Zeitgleich!

Niklas hält fest!

Niklas im Angriff!

Beflügelt von der Nominierung zum Bundeskader hatte Daniel die Berliner und auch die Nordostdeutschen Meisterschaften souverän gewonnen. Und in Herne macht er genau da weiter!

Im ersten Kampf gegen den Bayern Mike Schmal drehte er diesen schnell zum Haltegriff um, konnte ihn aber nicht halten. Mit O-Goshi holte er Wazaari und Yuko, bestimmte klar den Kampf! Mit dem zweiten Wazaari (für eine Gegendrehtechnik) entschied er die Partie vorzeitig!

Ganz kurz machte er es im zweiten Kampf! Mit Uchi-Mata warf er den Sachsen Luckner schon nach wenigen Sekunden!

Tom Weyand aus NRW beherrschte er ebenso klar, auch wenn es lange an einer Wertung fehlte. Drei Shido standen auf dessen Konto, ehe Daniel doch noch mit O-Goshi erfolgreich war (vorher war Weyand akrobatisch einige Male entkommen)!

Im Halbfinale unterlief Daniel ein einziger Fehler, doch der war entscheidend. Gleich zu Beginn wurde er von Milot Jusufi vom VfL Sindelfingen mit einem Fußfeger überrascht!
Drei Shido konnte ihm Daniel noch aufdrücken, es reichte nicht ganz, wobei die Kampfrichter mit Strafen wegen Passivität auch recht zurückhaltend waren...

Im kleinen Finale hatte er noch einmal mit dem Bayern Mike Schmal zu tun, gegen den er bereits im ersten Kampf gekämpft hatte. Daniel bestimmte auch in diesem Vergleich das Geschehen von Anfang an, ging gleich mit Wazaari für Tani-Otoshi in Führung. Es folgte ein Yuko für Yoko-Sumi-Gaeshi. Daniels Jubel kam leider nach einem schönen Uchi-Mata zu früh - der Wazaari wurde noch zum Yuko. Doch der folgende O-Soto-Gari brachte dann die Entscheidung mit dem zweiten Wazaari und Daniel seine erste Medaille bei Deutschen Meisterschaften!

Klasse!

Herzlichen Glückwunsch, Daniel!

Ganz so schlimm ist es mit dem verpassten Titel nicht, Daniel ist auch im nächsten Jahr noch u18!

Niklas hat sogar noch zwei Jahre in der u18!
Dennoch war er im Schwergewicht durchaus konkurrenzfähig! Den ersten Kampf verlor er zwar gegen Pütz aus NRW mit Ura-Nage, doch nach einem Freilos gewann er gegen den Nordostdeutschen Vizemeister Fischer aus Meck Pomm schnell nach Harai-Goshi und anschließendem Haltegriff! Auch gegen den Niedersachsen Gierschik hatte er gute Chancen, konnte diese aber leider nicht nutzen und fiel noch auf Uchi-Mata!

u18m
-90 3. Daniel Zorn
+90 11. Niklas Pelz

 


Alle Listen und Ergebnisse:
http://www.german-judo.de/de/2014/dem_u18/index.php?l=de

Beim JVB:
http://www.judo-verband-berlin.eu/index.php?option=com_content&view=article&id=1056:henrik-noack-ist-deutscher-meister-im-schwergewicht-in-der-u-18

Beim DJB:
http://www.judobund.de/aktuelles/details/2658