Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

04.05.2014 European Cadet Cup Berlin 2014

Zwei Bronzemedaillen!!! Laerke und Daniel auf dem Siegerpodest!!!

Siegerehrung bis 90 kg

Siegerehrung bis 63 kg

Daniel hebelt im zweiten Kampf den Russen Pleshakov!

Da freut er sich zu Recht!!!

Laerke holt im zweiten Kampf Wazaari und hält fest!

Laerke mit Koshi-Jime ins Halbfinale!

Und Daniel folgt mit O-Goshi!

Halbfinale - Wertung für Daniel?

Halbfinale - die unglaubliche Hüfte der Lara Reimann

Daniel auf dem Weg zu Bronze!

Wazaari und Bronze für Laerke!

Laerke mit ihrem Nationalcoach

50 % der deutschen Medaillen bis 90 kg!

Daniel mit seinem Landestrainer Frank Möller

Zwei starke Brüder!

In Portugal konnte Daniel den Europa Cup gewinnen, was ihn auf Platz zwei der aktuelen u18-Weltrangliste brachte!

Laerke belegte dort einen großartigen dritten Platz!

In Berlin ging es nun gegen stärkste Konkurrenz aus ganz Europa und darüber hinaus!!!

Insbesondere die Kämpfer aus Russland und Brasilien haben es in sich!
Es ist der letzte große Wettkampf vor der Europameisterschaft (Anfang Juli in Athen), nach diesem Turnier werden die Starter für die EM nominiert!

Und auch in Berlin schlugen sich Beide fantastisch!!!

Daniel begann gegen den Niederländer Jelle Snippe, kontrollierte den Kampf. Mehr als einen Shido konnte er seinem Gegner nicht abnehmen, doch Daniel ist in der Lage auch einen so knappen Vorsprung sicher nach Hause zu bringen.

Laerke begann in einem brisanten Berliner Duell gegen Nataly Ghandour von KIK. In Portugal hatte Laerke mit Yuko gewinnen können. Doch Nataly, die am Ende sehr gute Siebte wurde, hatte sich gut eingestellt, bestimmte den Griff und führte kurz vor Kampfende mit 2:1 Shido...
In buchstäblich letzter Sekunde attackierte Laerke noch einmal voll und nutzte die Gegenwehr zu einem tollen Ko-Uchi-Gari - Wazaari und doch noch der Sieg!

Daniels zweiter Kampf war nichts für schwache Nerven!!!
Gegen den Russen Vitalii Pleshakov ging es hin und her, ohne Wertung oder Strafe ging es in den golden score!
Ein ums andere Mal hatte der Russe gefährlich attackiert, doch Daniel stand wie eine Wand. Zwischendurch gelang es jedoch Daniel selbst gefährlich anzugreifen.
Beide schenkten sich nichts!!!
Nach sechseinhalb Minuten landete Pleshakov nach Daniels Attacke in der Bank und sein Arm war offen... Daniel nutzte die Gelegenheit und gewann mit Juji-Gatame!

Da stand die Halle nahezu Kopf, jedenfalls für Berliner Verhältnisse!

Laerke bestimmte gegen die Israelin Legmann das Geschehen, holte ein Shido heraus. Allerdings konnte sie Sankaku nicht festhalten, was sonst eine ihrer Stärken ist. Letztlich warf Laerke aber Soto-Maki-Komi (Wazaari) und hielt fest!

Dann überschlugen sich die Ereignisse! Während Laerke gerade dabei war, Alina Boehm mit Koshi-Jime abzuwürgen, musste Daniel schon gegen den Litauer Kmieliauskas auf die Matte, der zuvor überraschend einen der beiden Georgier ausschalten konnte.

Auch gegen Alina Boehm war Laerke von Anfang an am Drücker, holte Shido und erreichte durch den Würgegriff bereits das Halbfinale!
Und Daniel folgte ihr dorthin!
Den Litauer warf er mit O-Soto-Gari auf Yuko, ein Hüftwurf brachte ihm Wazaari und eine Sekunde vor Kampfende ein zweiter O-Goshi Ippon!

Laerke und Daniel im Halbfinale!!!

Und die Aufgaben wurden nicht einfacher!

Daniel bekam mit Viktor Driller aus Karlsruhe den letztjährigen EM-Starter vorgesetzt und Laerke traf auf Lara Reimann aus Duisburg, die in diesem Jahr bisher jeden Europa-Cup gewinnen konnte!

In Portugal konnte Daniel seinen direkten Konkurrenten um das EM-Ticket (falls nicht doch zwei Leute in dieser Klasse starten dürfen) besiegen, beim Bremen Masters hatte Driller das kleine Finale gegen Daniel für sich entscheiden können...
Daniel geriet leider gleich unter Druck. Für einen sehr langsamen Tomoe-Nage, bei dem Daniel nicht richtig fiel, bekam Driller einen Yuko. Doch Daniel machte Druck, nahm seinem Kontrhenten zwei Shido ab.
Kurz vor Schluß attackierte Daniel am Mattenrand mit Uchi-Mata, bekam Wazaari zugesprochen. Doch irgendwie landete Daniel im Haltegriff, die Sicht war durch den Bildschirm verdeckt. Der Wazaari wurde zurückgenommen und Daniel hatte wegen des Mattenrandes keine Chance zu entkommen.

Laerke wollte sich gegen Lara Reimann nicht verstecken, versuchte mitzukämpfen und nicht nur zu flüchten. Nach 27 Sekunden kam der Hüftwurf und wie!
Im Finale entschied sich die Französin Olarte für die Flucht, da kam der Uchi-Mata "erst" nach 33 Sekunden...

Die Kämpfe um Bronze standen nun im Fokus!

Der Brasilianer Henrique Francini setzte sich in der Trostrunde durch. Von Anfang an zeigte Daniel, dass er gewinnen will!
Recht bald kassierte der Brasilianer in dieser umkämpften Partie den ersten Shido, ein zweiter folgte später. Zehn Sekunden vor Ende kassierte auch Daniel einen Shido, das spielte keine Rolle mehr - Daniel war Dritter!!!

Die Russin Anastasiya Kolyandenkova entschied das innerrussische Duell für sich und forderte Laerke im Kampf um Bronze!
Von Anfang an kontrollierte Laerke jedoch das Geschehen, 3:1 Shido hiess es am Ende. Dazu warf Laerke eineinhalb Minuten vor dem Ende noch Soto-Maki-Komi, für den es erst Ippon gab, was aber zu Wazaari herabgesetzt wurde - auch Laerke war Dritte!!!

Großartig!!!

 

Listen unter:
http://198.71.59.59/www.judo-world.net/eju/european_cup/ecup_cad_berlin2014/tta_menue_eju.php?modus=1024&sprache=english

 

u18m
-90 3. Daniel Zorn

u18w
-63 3. Laerke Marie Olsen
(Laerke kämpft für ihr Heimatland Dänemark!)


Die einzigen Medaillen für Berliner Judoka!!!

Einen sehr guten fünften Platz belegte an diesem Tage noch Janosch Hunfeld (KIK, -73 kg).

Viel Lob gab es von allen Seiten für die wirklich gelungene Organisation der Veranstaltung!

Insgesamt holten deutsche Judoka vier Medaillen bei der männlichen u18 und neun bei der weiblichen u18.

Da können wir uns mit zwei Medaillen durchaus sehen lassen! :-)

So berichtet der JVB:
http://www.judo-verband-berlin.eu/index.php?option=com_content&view=article&id=1103:european-cup-cadets-in-berlin-2-tag

Der DJB bleibt mitten im Bericht stehen:
http://www.judobund.de/aktuelles/details/2727

Mehr beim DJB - mit einem Foto von Daniel:
http://www.judobund.de/aktuelles/details/2729

 

Auch wenn noch keine Entscheidung in Sachen EM gefallen ist, wurde Daniel vom DJB für Europa-Cup im polnischen Bielsko-Biala (17./18.05.) eingeladen!

Das bedeutet, er darf den Adler tragen!
Bisher war dies bei RANDORI allein Julia, Marcel, Leif und Leroy vergönnt!
(Die ü30 darf zwar als Nationalmannschaft antreten, aber keinen Adler tragen.)