Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

23.02.2013 Pharmaturnier u13, u16

Acht Medaillen beim Traditionsturnier in Kremmen!

Im nächsten Jahr findet das traditionsreiche Pharmaturnier bereits zum zwanzigsten Mal statt. Und auch bei der 19. Auflage sorgten gut 450 Judoka aus allen umliegenden Bundesländern für ein hochkarätiges Starterfeld!

Überraschenderweise waren sogar Judoka am Start, die sich für die Deutschen Meisterschaften u18 qualifiziert hatten. Dabei fand ich die Anwendung des u14-Regelwerks für die u16 alles andere als attraktiv und ein paar unserer Jungs verweigerten daher auch konsequenterweise den Start!

Sogar eine Delegation des Deutschen Rekordmeisters TSV Abensberg (der FC Bayern des Judo) war erstmals dabei, dazu Judoka aus der Tschechischen Republik.

Trotz dieser Umstände hatte das Team von Samura Oranienburg wieder alles sehr gut im Griff! Natürlich war es ein langer Tag in der Stadtparkhalle Kremmen, doch es waren auch zwei voll besetzte Veranstaltungen.

Anna zeigte wie schon zuvor in Frankfurt / Oder viele gute Ansätze, konnte einen Kampf gewinnen und verlor jeweils nur knapp. Es geht voran!

u13w
-40 7. Anna Timmer

Mateo zeigte von Anfang bis Ende tolle Techniken - er warf in jedem Kampf Ippon!
Sehr sehenswert waren sein Uchi-Mataund sein Harai-Goshi! Ganz stark!
Dass Mika einmal ein Turnier ohne einzige technische Wertung gewinnen würde, hätte ich nicht gedacht! Er wohl auch nicht. Zum Auftakt gewann er mit zwei Shido. Extrem konzentriert war sein Halbfinal-Kampf gegen Angstgegner Tangerding (Charis), den er mit Kampfrichterentscheid gewinnen konnte (zwei klare Ansätze). Auch das Finale sicherte er sich mi dem Votum der Kampfrichter (eine Beinahe-Wertung).

u13m
-37 1. Mateo Cuk
-43 1. Mika Habermann

Alina verschlief den ersten Kampf gegen Stengel. Die Bremerin ist jetzt an der Sportschule in Frankfurt / Oder und wurde souveräne Siegerin. In der Trostrunde räumte sie jedoch richtig ab und holte Bronze.
Ähnlich verlief es bei Nike, die allerdings im ersten Kampf knapp verlor, in der Trostrunde sehr langsam auf Touren kam und sich im Kampf um Bronze (ihrem sechsten Kampf!) für die Anfangsniederlage an Otto aus Oranieburg revanchierte (Ippon für Seoi-Otoshi nach Wazaari-Rückstand)!
In Nikes Klasse waren zwei junge Damen aus Abensberg im Finale!

u16w
-40 3. Alina Taterra
-52 3. Nike Rascher

Geburtstagskind Niklas marschierte mit vier klaren Siegen (O-Goshi und Ura-Nage) ins Schwergewichtsfinale! Gegen Valentin Kiesche (SCB, nächste Woche bei der DEM u18 dabei) begann er auch sehr stark, musste sich aber leider doch noch geschlagen geben.
Auch Marc marschierte im Eiltempo ins Finale! Dreimal Uchi-Mata! Besonders freute er sich über den Erfolg im Halbfinale gegen den Pankower Hertel.
Im Finale gegen Kunstmann (Sport Dojo) war er im Stand bestimmend, doch dann kam Sankaku...
Dominik startete mit zwei Siegen (schöner O-Uchi!) über Frankfurter Judoka. Im Halbfinale stoppte ihn der Oranienburger Clark mit Yuko. Im kleinen Finale bestimmte er das Geschehen, fing sich dennoch ein Yuko ein und konnte erst zehn Sekunden vor Schluß das entscheidende Wazaari erzielen- Bronze!
Bronze gab es auch für Matteo, obwohl er gleich zu Beginn auf Manuel Biedermanns Uchi-Mata draufrannte... Nach einem schönen Uchi-Mata von Matteo erreichte das Halbfinale (Pool). Dort unterlag er mit Kampfrichterentscheid gegen einen Frankfurter Sportschüler, was nicht so ganz nachvollziehbar war...
Flo gewann seinen beiden ersten Kämpfe schnell (Juji-Gatame und Uchi-Mata). Im Halbfinale stoppte ihn leider der Frankfurter Buth. Das kleine Finale gegen den Marzahner Hellvoigt ging hin und her, leider hatte Flo auch hier das schlechtere Ende für sich.
Irgendwie ist Kremmen nicht sein Turnier...
André zeigte in derselben Klasse durchaus brauchbare Ansätze, aber er muss auch einfach mal durchziehen!

u16m
-43 3. Matteo Habermann
-55 2. Marc Husgen
-66 3. Dominik Lübbert
-73 5. Florian Dufour
-73 9. André Simon Eßing
+73 2. Niklas Pelz

Insgesamt war dieses Abschneiden bei der starken Beteiligung in Kremmen wahrlich aller Ehren wert!

Nächste Woche geht es in Spremberg weiter!
Und die u16 darf dann nach "richtigen" Regeln kämpfen... :-)