Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

23.07.2011 Rückblick 2011 - bis zur Sommerpause - Teil II

Mai, Juni, Juli 2011!

Im Mai war viel los auf den Matten!

Fortsetzung Mai 2011
Bei den Polizei-Europameisterschaften in Paris erreichte Marcel einen erstklassigen fünften Platz. Die Meisterschaften der u10 und der u12 brachten sechs Berliner Meistertitel!
Gleich vier erste Plätze gab es bei den u10-Jungen durch Julian, Lukas, Mika und Mika!
In der u12 kamen Matteo und Maurice zu Titelehren, Alina wurde Zweite!

Juni 2011
Beim Europa-Cup im österreichischen Leibnitz (52 Ecken!) erkämpfte Julia einen tollen neunten Platz und war dicht dran an der Spitze.
Berliner Meister u14 wurden Laerke und Daniel. Alina und Matteo wurden Vizemeister, dazu gab es sechsmal Bronze!
Beim HT16-Cup zu Pfingsten in Hamburg gewann Matteo Gold, Flo holte Silber, Nike, Mateo und Mika Bronze.
Kurzfristig landete die WM ü30 in Frankfurt am Main (statt Ägypten). Am 17. Juni, der weder der Süddeutschen noch der FAZ eine Erwähnung wert war, wurde Marcel Weltmeister!
Er war an diesem Tage der einzige deutsche Sieger unterhalb des Rentenalters!
Und nach Jens-Peter unser zweiter Judo-Weltmeister!
Stephan wurde Elfter.
In der Regionalliga verloren wir auf äußerst kuriose Weise gegen den PSV, wobei wir über diese Niederlage nur lachen konnten!
Beim wieder bärenstark besetzten Tuzla-Cup war Ronja unsere einzige Siegerin. Zweite wurden Nike, Flo und Daniel. Dritte Plätze erkämpften Matteo, Felix, Dominik, Oskar, Matze und Alex. Bei den Erwachsenen holten Cynthia, Alina, Julia und Yannick Bronze.
Bei der Nordostdeutschen Meisterschaft u14 in Greifswald konnte leider nur Daniel eine Medaille erkämpfen - er holte Bronze! Dazu gab es gleich sechs fünfte Plätze!
Julia und ihr Bruder Alex wirkten als Fahnenträger bei der Eröffnung der Fußball WM der Damen mit.

Juli 2011
Im Juli war schon Wettkampfpause. Intensiv lief die Vorbereitung für die größte Dan-Prüfung, die wir je angegangen sind!
Ende des Monats beginnt das Sommer-Camp, an dessen Ende eben diese Prüfung steht!
Wir sind gespannt!
Außerdem bekam Hermann einen Orden und IndigoRush war erstmals beim Deutschland-Finale des weltweiten emergenza-Bandwettbewerbs dabei!
Beim Europa Cup in Hamburg halfen Julia, Thomas, Alex und noch ein paar unserer Judoka bei der Betreuung der Athleten mit.


Ein kleines Zwischenfazit:
Ein Weltmeistertitel, der alles überstrahlt. Dazu ein Deutscher Meister, ein Vizemeister, ein Drittplazierter.
Sehr gut aufgegangen ist die Vorbereitung im Bereich u17, u20. Zehn unserer Judoka konnten sich für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren! So viele wie nie zuvor in einem Jahr!
Hier geht ein besonderer Dank auch an Denis!

Vierzehn Berliner Meister stehen bisher zu Buche. 2010 waren es achtzehn (Rekord!). Da vier Titel bei den Damen und Herren dabei waren, ist noch alles drin... :-)

Trotz all dieser Erfolgsmeldungen und Bestleistungen ist uns der Spaß am Judo nicht vergangen!!! Ganz im Gegenteil - der Spaß an der Sache ist der Hauptantrieb!

Wir haben weiterhin ganz viel Vergnügen auf und neben der Matte, egal, ob wir gewinnen oder nicht! :-)

Jetzt geht es erst einmal ins Sommer-Camp!!!

 

 

Den Anfang könnt Ihr hier nachlesen: