Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

15.08.2010 Sommer-Camp - Judo-Triathlon

Erster Tag - Triathlon

Das Verteilen der Zimmer ist immer eine Herausforderung. Selbst wenn ich Jahr für Jahr nach Wunschbelegungen frage, geht es nie reibungslos ab.

Kleiner Tipp:
Sprecht vorher mit allen, die in das Zimmer sollen!
Es nutzt nichts, wenn der eine oder andere schon längst anderweitig verabredet ist oder gar nicht möchte...

Nach dem Mittagessen ging es richtig los - Triathlon!
So ein Dreikampf läuft beim Judo natürlich etwas anders...

Erste Disziplin: abwechselndes Werfen, jeder muss seinen Partner 100 mal werfen!

Die Kleiderordnung ist dabei etwas weniger streng als sonst. Aus Gründen der Zeitersparnis hatten alle Badesachen an, Shorts und T-Shirt zum Laufen darüber und nur Judo-Jacke und Gürtel an. Die Laufschuhe standen neben der Matte.

Zweite Disziplin: um den See laufen, die Laufstrecke führte direkt vom Dojo zum Tonsee (ca. 800 m). Dort hatte die u14 zwei Runden zurückzulegen, die u17 drei. Die Runde misst ungefähr eineinhalb Kilometer, dafür hat man ein paar Steigungen und viel tiefen Sand vor sich.
u14-Laufstrecke - ca. 4,6 km
u17-Laufstrecke - ca. 6,1 km

Dritte Disziplin: durch den Köriser See schwimmen, von der Laufstrecke ging es am Dojo vorbei gleich zum Köriser See und mitten durch!
Die u14 durfte an der Mittelinsel wenden, ab der u17 stand der ganze See bereit.
u14-Schwimmstrecke: 500 m
u17-Schwimmstrecke: 1000 m

Natürlich war die Schwimmstrecke entsprechend gesichert. Denis und Stephan waren die ganze Zeit im Wasser, Arnim und Marcel waren mit Ruderbooten auf dem Wasser verteilt.

Ich bin ja der Ansicht, dass die Strecke für die u17 in einer Stunde zu bewältigen ist... Matze benötigte sechs Minuten mehr, stellte dennoch eine neue Bestleistung auf. Er war fünf Sekunden schneller als Jonas letztes Jahr. Julia unterbot ihre eigene Bestleistung um sechs Sekunden.

u17
1. Matze   1:06,38
2. Julia     1:15,25
3. Laura    1:17,53
4. Alex V   1:18,06
5. Nico Ki  1:18,59
6. Tino      1:19,05
7. Robin    1:19,57
8. Marco   1:22,06
9. Daniel    1:30,50
10. Ronja   1:32,01

u14
1. Lukas L  1:08,32
2. Henry    1:11,48
3. Oskar     1:11,53
4. Laszlo     1:17,00
5. András    1:17,18
6. Flo D       1:19,02
7. Linus       1:19,09
8. Olli          1:23,28
9. Marius K   1:23,26
10. Matteo   1:23,54

Am Ende mussten wir ein wenig vor dem Regen flüchten.

Nach dem Triathlon ging es auf der Matte weiter mit Spielen und Bodenkampf. Auf das Abendbrot folgte noch reichlich Stand-RANDORI. So war sicher gestellt, dass die Nachtruhe auch wirklich genutzt wird! :-)

Schließlich wartete der nächste Tag mit viel Programm...