Kampfsportschule RANDORI Berlin Steglitz (Logo)

12.03.2011 Training am Olympiastützpunkt

Sechs RANDORI-Jungs fleißig auf der Matte!

Sechs unserer u17-Jungs stellten sich dem Berlin RANDORI unter Leitung von Frank Möller. Der frühere Vize-Weltmeister und Olympia-Dritte scheuchte die Jungs richtig gut!
Neben Berliner Judoka waren auch Kämpfer aus Meck Pomm vor Ort.

Neben Leroy, Matze und Alex, die sich auf das internationale Turnier in Bremen vorbereiten (es wurden nur insgesamt fünf Berliner Judoka zum Masters u17 eingeladen!), standen auch András, Linus und Henry auf der Matte. Für diese Drei geht es um die Vorbereitung zum Mondeo-Cup u15 in zwei Wochen.

Anschließend durfte ich gleich weiter zur Jahreshauptversammlung des Verbands. Dank einiger RANDORIs, die ich mitmachte, war ich ausgeglichen genug, dies zu ertragen!

Keine gravierenden Neuerungen - der neue Vorstand entspricht dem alten mit einer Ausnahme. Hans Gach scheidet nach zwanzig Jahren als Vizepräsident aus, neu dabei ist Andreas Polle. Präsident bleibt Hannes Meißner.


Übrigens:
Die Judo-Nationalmannschaft, die zum Training in Japan war, ist wieder sicher auf dem Heimweg nach Deutschland!