News

Scottish Open 2023

Gold für Jens-Peter - Silber für Stephan!

Den Start ins Neue (Wettkampf-) Jahr vollführten Jens-Peter und Stephan in Schottland.

Mehr als 550 Judoka kamen ins National Sports Center in Largs kurz vor der schottischen Atlantikküste. Die Siegerehrung der (jungen) Männer übernahm George Kerr. Der 85-jährige errang als Wettkämpfer vier Medaillen bei Europameisterschaften, trainierte den Doppel-Olympiasieger Peter Seisenbacher und ist einer der ganz wenigen Träger des zehnten Dans!

Auch bei den Masters war etwas los. Jens-Peter bekam es mit dem Waliser Nigel Bowley zu tun, der er erst mit Sasae-Tsuri-Komi-Ashi und dann im Rückkampf mit Harai-Goshi jeweils klar besiegen konnte.

Den dritten Punkt im Vergleichskampf RANDORI gegen Wales steuerte Stephan bei, der gegen Michael McGinn mit O-Soto-Gari erst Wazaari, dann Ippon erzielte. Im Finale hatte sich der Franzose Fabien Berte gut darauf eingestellt und konterte mit Tani-Otoshi. Der anschließende Haltegriff brachte ihm den Sieg.

Es war ein gelungener Auftakt. Beide konnten jeweils ihren Kampf 2023 gewinnen - immer ein gutes Omen!

Scottish Open Masters ü50
-81 2. Stephan Steigmann
+100 1. Jens-Peter Bischof

Verbunden mit dem Turnier gab es eine kleine Schottland-Reise. Mit dem Flugzeug nach Edinburgh (Ostküste), übernachtet in Glasgow (dort kannten wir uns nach der EM 2018 schon ganz gut aus) und immer am River Clyde entlang bis an die Westküste (sozusagen gegenüber von Belfast): wunderschöne Landschaften, tolle Küste!

Das war sicher nicht unser letzter Ausflug nach Schottland!